Berlin : Lauter geht’s nicht: Berlin zur Love Parade

NAME

Die „Lovenation“ feiert bereits am Freitag ab 22 Uhr in der Arena, Eichenstraße 4, Treptow. Mit dabei: DJ Westbam, Takkyu Ishino, Mauro Picotto, Lexy, Hardy Hard u.a. Im Casino, Mühlenstraße 26-30, Friedrichshain hat ebenfalls am Freitag „Dr. Mottes Praxxiz“ ab 20 Uhr Sprechstunde. Es behandeln die DJs Dr. Motte, Marusha, Housemeister, Holgi Star und Jack Flash. „The Love from Above“ heißt es ebenfalls Freitag ab 23 Uhr im Columbia Fritz, Columbiadamm, Tempelhof. Eine Stunde zuvor legen DJs in der Columbiahalle auf.

Die Insel, Alt-Treptow 6 verwandelt sich ab 22 Uhr in ein „Electric Island“.Wer noch mehr Wasser mag: auf der MS Hoppetosse, Eichenstraße 4, Treptow legen ab 22 Uhr DJs auf. Zur gleichen Zeit tobt auf dem Messegelände Berlin (unterm Funkturm), Kaiserdamm, „Loverstern Galaktika: move for freedom“. Die WM 2002 ist zwar vorbei, dennoch ist das Motto des Abends im Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50-51, ab 20 Uhr „Go Play“. Zum Spielen kommen: DJs Tom Novy, Mousse T., Phil Fuldner, Cutmaster Jay u.a. Die „Love Base“ befindet sich ab 22 Uhr in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, Prenzlauer Berg. Es gibt sechs Locations und 54 DJs. Zur selben Zeit heißt es „Love Live“ im Matrix, Warschauer Platz 18, Friedrichshain.

Am Sonntag kann gleich weitergetanzt werden: Um 10 Uhr öffnen sich die Türen im Tresor/Globus, Leipziger Straße, Mitte zur „Solid. Love Parade 2002 - Tresor Park“. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben