Berlin : LEBENSGEFÄHRLICHE GEWALT

-

wird so genannt, weil die Verletzungen vom Versuch verzweifelter Eltern stammen, ihr schreiendes Baby zum Schweigen zu bringen. Doch der im Verhältnis zur Körpergröße relativ schwere Kopf kann die Bewegungen nicht abfangen.

Das Gehirn kann diese starken Bewegungen nicht aushalten – Schütteln ist für ein Baby lebensgefährlich, warnen Ärzte. Etwa jedes vierte Kind stirbt. Sehr häufig bleiben Schäden zurück wie Lernschwäche, geistige Behinderung oder Erblindung.

Das „Shaken Baby

Syndrom“ ist in Deutschland vielen Ärzten noch nicht bewusst. Sie schätzen die äußerlich oft nicht zu erkennenden Verletzungen falsch ein – und glauben den Eltern, dass „das Kind vom Wickeltisch gestürzt ist“. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben