Berlin : Lichtblick Opernstiftung

-

Es ist wichtig, dass das vielfältige Kulturangebot erhalten bleibt. Das gilt auch für die drei Opernhäuser. Es gibt einen guten Vorschlag: Das vom Senat beschlossene Stiftungsmodell greift alle Elemente der Veränderung auf, die diskutiert werden. Wer jetzt nicht handelt, vergibt eine letzte Chance, die Berliner Opernlandschaft zu erhalten. Die Schließung einer Oper, eine Fusion von zwei Opern zu einer, wäre ein internationales Fanal. Vielleicht setzt sich auch deshalb die Staatsministerin Dr. Christina Weiss für eine Opernstiftung mit drei eigenständigen Opernhäusern ein. Handeln müssen auch die drei Opern. Die neue Struktur heißt Effektivieren in allen Bereichen unter Wahrung der künstlerischen Eigenständigkeit.

Als Berliner Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages, zuständig für die bundesrepublikanische Kultur, will ich und muss ich erreichen, dass meine Kolleginnen und Kollegen auch in ihren Wahlkreisen einen Finanzzuschuss für einen Abfindungsfonds für eine Opern-Stiftung vertreten können. Das geht nur, wenn alle drei Opern zusammen arbeiten. Petra Merkel, MdB

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar