Berlin : Loveparade wieder fit – ohne Dr. Motte

-

Die neue Führung der Loveparade hat sich endgültig von Dr. Motte, dem Gründer des Tanz-Umzuges, verabschiedet. Geschäftsführer Rainer Schaller hat den bisherigen fünf Gesellschaftern, unter ihnen Matthias Roeingh alias Dr. Motte, ihre Anteile abgekauft und ist nun alleiniger Eigentümer des Unternehmens. Das teilte die Loveparade GmbH gestern mit.

Jetzt wolle man mit Politik, Fernsehsendern und Sponsoren über eine mögliche Fortsetzung der Loveparade im Sommer 2007 verhandeln. Nach Angaben aus Loveparade-Kreisen will der 38-jährige Schaller, dessen Sportstudio-Kette McFit Hauptsponsor des Umzugs ist, die Parade auch kommendes Jahr wieder am traditionellen zweiten Juli-Wochenende durch den Tiergarten ziehen lassen.

Den Plänen der Loveparade steht entgegen, dass eine andere Veranstaltergruppe für den 14. Juli die B-Parade, die einst als Loveparade-Ersatz gedacht war, am selben Platz angemeldet hat. Deren Sprecher Ralf Lipus kündigte an, die B-Parade notfalls auch gerichtlich gegen die Konkurrenz zu verteidigen.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft geht bereits davon aus, dass die Loveparade im nächsten Jahr wieder stattfindet. Derzeit prüfe man die Bedingungen dafür, teilte Brigitte Schmidt von der Wirtschaftsverwaltung mit. Berlins Tourismuswerber begrüßen, dass eine weitere Loveparade geplant ist. „Das trägt vor allem überregional zum positiven Image der Stadt bei“, sagt Christian Tänzler von der Werbegesellschaft BTM. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar