Berlin : Luxemburg öffnet seine Silberkammer

„Luxemburg ist groß“ lautet der Titel des diesjährigen Kulturfestivals der Botschaft von Europas zweitkleinstem Land. Höhepunkt ist diesmal eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum: „Die Silberkammer der Luxemburger Dynastie“. Vom 25. April bis 3. Juni findet das diesjährige Kulturfestival statt, das einen Querschnitt der zeitgenössischen Kulturszene Luxemburgs zeigen will.

Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg werden die ebenfalls bis 3. Juni dauernde Ausstellung im Rahmen ihres Staatsbesuches und in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck am Dienstagabend eröffnen. Lange war der Wert der Silberkammer verborgen, erst mit dem Amtsantritt des jetzigen Großherzogs wurde eine Konservatorin mit der wissenschaftlichen Betreuung der Silberkammer betraut. Nun werden die Schätze erstmalig in Deutschland gezeigt.

Im Rahmen des Festivals werden noch etliche andere Aspekte des Landes präsentiert. Dichter und bildende Künstler stellen sich vor, die Metalszene kommt zu Besuch, und im Zeughauskino wird es um die Rolle der Großherzogin Charlotte während des Zweiten Weltkriegs gehen. Auch die Stadtentwicklung in Berlin und Luxemburg spielt eine Rolle. Ins Finale geht das Festival im Großplanetarium Prenzlauer Berg mit der Frage „Was wäre, wenn nicht alles so ist, wie es scheint?“ Bi

Weitere Informationen unter

www.luxemburg-ist.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben