Berlin : Magnus-Hirschfeld-Woche würdigt Sexualwissenschaftler

brun

Magnus Hirschfeld kommt. Zwar nicht in Person, aber immerhin auf die Filmleinwand. Am 15. März um 20 Uhr stellt Rosa von Praunheim im Haus der Kulturen der Welt seinen neuen Spielfilm vor. "Magnus Hirschfeld - Der Einstein des Sex" heißt das Werk, das aus dem Leben des Sexualforschers und Nervenarztes erzählt. Hirschfeld (1868 - 1935) zählt zu den großen Figuren der Sexualreformbewegung der 20-er Jahre. Er setzte sich vor allem für die Gleichberechtigung von Homosexellen ein. 1933 floh er vor den Nazis nach Nizza, wo er 1935 starb. Heute ist der fast vergessen.

Praunheim und mit ihm die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft in Berlin wollen das ändern und haben sich etwas ausgedacht. Unter der Überschrift "Magnus-Hirschfeld-Woche" gibt es vom 11. bis zum 19. März im Haus der Kulturen der Welt Diskussionen, Führungen, Ausstellungen, Kino, Kabarett, Partys und einen rauschenden Abschlussball. Auftakt ist am 11. März ab 20 Uhr mit einer "Warming-Up-Party" in der Bar-Lounge 808 in der Oranienburger Straße 42 - 43. Am 13. März um 20 Uhr spricht die Berliner Wissenschaftlerin Annegret Stopczyk über eine Weggefährtin Hirschfelds: "Helene Stöcker - die Philosophin der Liebe."

Am 14. März um 20 Uhr moderiert die ehemalige Familiensenatorin Anne Klein eine Diskussion mit Julius Schoeps vom Moses-Mendelssohn-Zentrum in Potsdam, Christina Schenk von der Bundestagsfraktion der PDS und Hans Hengelein vom niedersächsischen Frauenministerium. Das Thema ist die ausgebliebene Wiedergutmachung. Hirschfelds Institut für Sexualwissenschaft war im Mai 1933 geplündert worden. Eine Entschädigung gab es jedoch nie. Eine Ausstellung (13. bis 16. März, 10 bis 19 Uhr) soll zudem die Bedeutung deutlich machen, die das 1919 im Hatzfeldschen Palais in Tiergarten gegründete Institut hatte. Die Spuren Hirschfelds stehen im Mittelpunkt einer Stadtrundfahrt am 12. März von 12 bis 15 Uhr. Info-Telefon: 694 11 01.Das Programm im Internet: www.elledorado.de/hirschfeld.html

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben