Berlin : Mann wollte helfen – schwer verletzt

Einen 24-Jährigen, der einer Frau zu Hilfe kommen wollte, ist seine Courage am frühen Sonnabendmorgen teuer zu stehen gekommen. Der 24-Jährige war gegen 4.45 Uhr am U-Bahnhof Voltastraße aus einem Zug gestiegen und hatte auf dem Bahnhof vier Männer beobachtet, die eine Frau bedrängten. Als er die Gruppe ansprach, schlugen die Täter den 24-Jährigen laut Polizei sofort zu Boden und traten auf ihn ein. Offensichtlich verlor der 24-Jährige anschließend das Bewusstsein. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Er erlitt Gesichtsverletzungen, zwei Kopfplatzwunden, und es besteht Verdacht auf ein Schädelhirntrauma. Erst vor wenigen Tagen war ein 22-Jähriger in Mahlsdorf ebenfalls schwer verletzt worden, nachdem er einem anderen zu Hilfe gekommen war. fk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar