Markenpiraterie : Zoll beschlagnahmt 17.000 Paar Schuhe

Zollbeamte sind bei der Überprüfung einer Lkw-Ladung auf 16 Tonnen offensichtlich nachgeahmter Markenturnschuhe gestoßen.

Berlin - Die Beamten zählten über 17.000 Paar Schuhe mit gefälschten Markenzeichen von vier Herstellern, wie ein Sprecher des Hauptzollamtes sagte. Die Ladung war am 12. Mai entdeckt worden. Die Markeninhaber entscheiden nach Angaben des Zolls nun darüber, ob die beschlagnahmten Schuhe vernichtet oder wieder freigegeben werden. Die auf dem Seeweg aus China gekommene Ladung sollte den Angaben zufolge weiter nach Polen geliefert werden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben