Berlin : Marktplatz der Geschichten

Fest zum Abschluss des Erzählwettbewerbs gefeiert

-

Mit einem Fest der Geschichten bei strahlendem Sonnenschein ging am Sonntagnachmittag der dritte Erzählwettbewerb des Tagesspiegels zu Ende. Zahlreiche Gäste waren ins Ethnologische Museum nach Dahlem gekommen, um 45 junge und erwachsene Erzähler in den Ausstellungsräumen zu erleben. Die Geschichtenerzähler gehörten zu den Kandidaten, deren Geschichten der Jury besonders gut gefallen haben.

Die Räumlichkeiten des Museums passten bestens zu den fantasievollen Beiträgen: Die Schüler traten in der SüdseeAbteilung auf dem Marktplatz von Palau auf und die Erwachsenen vor afrikanischen Skulpturen. Und alle Altersgruppen gemischt waren im Beduinenzelt des Museumsrestaurant „eßkultur“ zu erleben.

Am Abend stand dann noch die Kür der Gewinner auf dem Programm (ein ausführlicher Bericht folgt). Am Erzählwettbewerb hatten sich rund 500 Schüler und Erwachsene beteiligt. Wer es am Sonntag nicht zum Erzählfest ins Museum geschafft hat, der kann einige der Geschichten nachlesen: zum einen in der morgigen Ausgabe des Tagesspiegels und zum anderen im Buch „Das rätselhafte Amulett“. Es ist im Verlag Rohnstock Biografien erschienen und kostet 9,90 Euro. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben