Marzahn : Mann legt Feuer in Hochhaus

Die Polizei nahm Montagnacht einen Mann fest, der in einem Marzahner Hochhaus Müll angezündet hatte.

Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Nach einem Brand in einem Marzahner Hochhaus nahmen Polizisten in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Brandstifter fest. Anwohner bemerkten gegen 2.40 Uhr Rauch in der zwölften Etage des Wohnhauses in der Märkischen Allee und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen.

Nach den ersten Erkenntnissen hat ein 45-jähriger Mann dort Hausmüll angezündet. Durch das Feuer wurde der Bodenbelag beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen führten zur Festnahme Mannes, der bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten war. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 1,3 Promille festgestellt. Der Verdächtige wurde einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt. (svo)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben