Berlin : Medizin in Moll

Das Orchester der deutschen Kinderärzte spielt für einen guten Zweck in der Philharmonie

-

Wenn Kinderärzte Instrumente in der Hand haben, sind das meistens medizinische – Spritzen und Stethoskope zum Beispiel. Die Arbeit kann mitunter anstrengend sein, deshalb greifen viele Mediziner nach Feierabend zu anderen Instrumenten, der Geige etwa, dem Cello oder der Klarinette. Das „Orchester der deutschen Kinderärzte“ hat sich so gebildet, seit 44 Jahren gibt es das Ensemble nun schon. Am Freitag, den 10. September, spielt das Orchester nun im Großen Saal der Philharmonie.

Das Konzert findet nicht zufällig an diesem Tag in Berlin statt: Vom 9. bis zum 12. September tagt die „Deutsche Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin“ im ICC zu aktuellen medizinischen Themen. Der Auftritt des Orchesters in der Philharmonie ist einer der kulturellen Höhepunkte der Veranstaltung. Schon fünf Tage vor dem Kongress beginnen die 85 Musiker mit gemeinsamen Proben: Im Kongresshotel in Rahnsdorf erklingen dann die Ouvertüre der Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber, das vierte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven und die d-Moll-Sinfonie von César Franck.

Sowohl die Unterkunft als auch den Auftritt hat Günter Eilers organisiert. Der 79-Jährige war früher selbst Cellist im Orchester, „aber jetzt möchte ich Platz machen für junge Kollegen“, sagt er. „Außerdem ist die ganze Organisation ziemlich zeitaufwändig.“

Für das Konzert hat der Kinderarzt im Ruhestand den Pianisten Martin Helmchen als Solisten gewonnen. Dirigent des Orchesters ist Manfred Fabricius, Leiter des Collegium Musicum der Freien und Technischen Universität Berlin. Neben der Terminplanung kümmert sich Eilers auch um die gute Stimmung innerhalb der Musikertruppe, sagt er. Wer will, darf seine Familie mitbringen. „Wir wären ja schöne Kinderärzte, wenn wir die Kleinen nicht ins Konzert ließen.“

Der Erlös aus dem Kartenverkauf geht an die Unicef. Sie finanziert damit medizinische Hilfe für Kinder in Kriegsgebieten. Die Kinderärzte verdienen mit ihrem Auftritt kein Geld. Sie nehmen sich für die Probenzeit Urlaub und bezahlen ihre Unterkunft selbst. urs

Das Konzert des „Orchesters der deutschen Kinderärzte“ findet am 10. September in der Philharmonie statt; Beginn: 20 Uhr. Die Eintrittskarten ab 13 Euro sind an der Abendkasse erhältlich oder im Vorverkauf bei der Konzertkasse KOKA in der Oranienstraße 29 in Kreuzberg (Telefon: 61101313).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar