Berlin : „Meine Chemielehrerin war einfach schrecklich“

Was war Ihr Horrorfach in der Schule, Robert Schütze?

-

Robert Schütze (32), Bassist in der Berliner Elektropunkband MIA, hat sein Abitur auf dem CamilleClaudelle-Gymnasium im Prenzlauer Berg gemacht.

„Chemie war mein Horrorfach. Ich habe überhaupt nichts kapiert. Eigentlich war es mir auch gar nicht so wichtig, die Formeln und chemischen Reaktionen zu verstehen. Weil ich die Klausuren aber trotzdem bestehen musste, habe ich mit einem Mitschüler, der Ahnung von Chemie hatte, gebüffelt.

Eine meiner Taktiken vor wichtigen Arbeiten war auch, mich mit den Lehrern gut zu stellen, um so den einen oder anderen Tipp zur Vorbereitung zu bekommen. Das hat in der Regel auch ganz gut funktioniert. Nur gegenüber meiner Chemielehrerin war ich machtlos. Die Frau war einfach schrecklich und schien die größte Freude dabei zu verspüren, wenn sie uns schlechte Zensuren verpassen konnte. Eine ihrer liebsten Übungen war ein Test über den Stoff der vergangenen Woche zu Beginn des Unterrichts. Ich war so genervt, wenn ich meine Arbeiten dann zurückbekam und ich neben meinen Zeilen ’solch ein Quatsch’ oder ’Blödsinn’ las.

Ich kann mich an eine Stunde erinnern, als unsere Chemielehrerin zwei Mitschüler aufforderte, hinter der Tafel irgendwelche Formeln zu notieren. Die beiden hatten keinen Schimmer, was sie machen sollten. Wir haben uns schlapp gelacht. Da ist sie zur Furie geworden. Ihr Kopf wurde hochrot und sie hatte sich absolut nicht mehr im Griff.“

Aufgezeichnet von Mandy Schielke

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar