Meine Woche (102) : Planänderung

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 26,ist seit Mai 2015 in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali
Newcomer Ahmad Al-Dali.
Newcomer Ahmad Al-Dali.Photo: Georg Moritz

Ahmad, in dieser Woche haben Sie endlich Ihre Ausbildung angefangen! Wie war’s?

Es war leider gar nicht. Eigentlich sollte ich ab Mittwoch eine sechsmonatige Einstiegsqualifizierung beginnen. Das wäre in meinem Ausbildungsbetrieb gewesen, man wird da langsam an die Arbeit herangeführt. Es schien schon alles klar – und dann sagte mir mein Sachbearbeiter beim Jobcenter diese Woche, dass ich zu alt für das Programm sei. Ich werde ja bald 27, und das geht nur bis 25.

War das nicht vorher klar?

Irgendwie wusste er vorher nicht von dieser Einschränkung. Ich verstehe das auch nicht.

Und können Sie die Ausbildung zum Mediengestalter nicht ganz normal anfangen?

Dafür ist es dieses Jahr schon zu spät. Ich soll jetzt noch einen weiterführenden Sprachkurs machen und später zum Fachinformatiker umschulen, sagt mein Sachbearbeiter.

Können Sie sich das vorstellen?

Ja, schon. Aber es ist eben auch extrem frustrierend. Ich habe mich die ganze Zeit mental darauf eingestellt, dass ich jetzt die Ausbildung anfange. Dass ich fertig bin mit den ganzen Sprachkursen. Dass ich endlich loslegen kann. Und nun das. Als der Jobcenter-Typ mir von der Alterseinschränkung erzählt hat, hätte ich fast geheult.

Das können wir gut verstehen. Vielleicht können Sie neben dem Sprachkurs noch ein paar andere Sachen machen, um sich abzulenken?

Ich würde gerne einen Kampfkunstkurs machen und mir im Internet ein Portfolio aufbauen, um mich weiter als 3-D-Designer zu profilieren. Das passt später auch gut zusammen mit der Fachinformatikerausbildung. Jetzt muss ich das alles nur noch meinen Eltern erklären.

Welches Wort geben Sie uns heute mit?

Planänderung heißt Tageer alkheta auf Arabisch.

Die Fragen stellte Helena Wittlich. Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar