Meine Woche (15) : Vermissen

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 25, ist seit Mai in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali

Ahmad, wo erwischen wir Sie?
Ich bin unterwegs, Silikon kaufen. Unsere Waschmaschine tropft. Nichts, womit ich nicht umgehen kann, ich habe ja mal Elektrotechnik studiert.

Sie sind ein guter Mitbewohner.
Ja, ich bohre auch in unserer WG ständig Löcher in Wände.

Und was machen die anderen?
Meine Mitbewohnerinnen nähen, machen Kunst, spielen Cello – wir unterhalten uns gegenseitig.

Das klingt sehr nett.
Was diese Woche überhaupt nicht nett war: Ich wollte ein Bankkonto eröffnen. Für Newcomer wie mich geht das nur in zwei Sparkassen-Filialen. An meiner an der Frankfurter Allee haben gestern 30 Leute in der Kälte gewartet, keiner hat sie bedient. Ich war von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr da, dann kam ein Typ raus und sagte: Keine Termine mehr für heute. Man kann sich aber auch nicht online oder übers Telefon anmelden. Super frustrierend. Heute war ich noch mal da, aber es war viel zu voll. Morgen gehe ich noch mal hin, um acht Uhr morgens, und warte eineinhalb Stunden, bis sie aufmachen.

Hoffentlich werden Sie nicht wieder krank.
Ach, die Erkältung ist noch gar nicht ganz weg, aber das wird schon. Wenigstens läuft der übrige Papierkram ganz gut. Ich bin auch wieder bei meinem 3-D-Design-Praktikum, das ist super, nebenbei gestalte ich noch ein Online-Spiel – irgendwie dachte ich, ich hätte zu viel freie Zeit. Dabei lerne ich ja auch noch Gitarre und Skateboardfahren und bin bei der Schlafplatzorga aktiv, die Betten an Newcomer vermittelt. Und Avenir, eine Arbeitsagentur für Flüchtlinge, die meine Mitbewohnerin Antonia und ich zusammen mit zwei anderen Jungs gegründet haben, läuft auch gerade richtig an.

Langweilig ist Ihnen nicht gerade, oder?
Nein. Trotzdem war diese Woche emotional nicht besonders angenehm. Ich vermisse viele meiner Freunde. Darum ist mein arabischer Satz diesmal auch kol mshtaa lelkol, jeder vermisst jeden.

Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben