Meinungsforschung : 54 Prozent der Berliner für Offenhaltung von TXL

Anfang Juni ist der Anteil der Tegel-Fans ein bisschen kleiner geworden. Die Gründe dafür sind nicht bekannt.

Wie weiter mit dem City-Airport? Darüber können die 11 000 Berliner Mitglieder der CDU bis Ende Juni abstimmen.
Wie weiter mit dem City-Airport? Darüber können die 11 000 Berliner Mitglieder der CDU bis Ende Juni abstimmen.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Zurzeit sprechen sich 54 Prozent der Berliner dafür aus, den Flughafen Tegel nach der Eröffnung von BER offenzuhalten. 39 Prozent sind dagegen, 7 Prozent sind unentschieden. Seit Mitte Januar stellen die Meinungsforscher des Instituts Civey im Auftrag des Tagesspiegel diese Frage. Anfang des Jahres lag die Zustimmung noch bei 58 Prozent und die Ablehnung bei 34 Prozent. Erst Anfang Juni ist der Anteil der Tegel-Fans ein bisschen kleiner geworden. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Andere Umfragen in Berlin sehen ebenfalls eine Mehrheit für den Weiterbetrieb des City-Airports.

Das Institut Civey, das 2015 gegründet wurde, erstellt Umfragen für viele große Medienpartner in Deutschland. Seit der Abgeordnetenhauswahl im Herbst 2016 kooperiert der Tagesspiegel mit den in Berlin ansässigen Meinungsforschern. Die Spezialität von Civey ist die Automatisierung repräsentativer Meinungsumfragen ohne eine Zufallsstichprobe.

Im Rahmen des Berlin-Monitors beobachtet Civey für unsere Zeitung anhand langfristiger Umfragen die politische Stimmung in Berlin und bildet diese ab. Egal ob Flughafen, Sonntagsfrage für das Abgeordnetenhaus, Beliebtheit des Senats oder Veränderungen im Kiez – der Berlin-Monitor zeigt Ihre Meinung zu den großen Themen der Stadt. Die Ergebnisse können Sie nach einer Anmeldung im Internet hier direkt sehen: www.tagesspiegel.de/berlin-monitor. Der Tagesspiegel veröffentlicht regelmäßig Analysen zu den Umfragen. za

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben