Berlin : Menschen helfen Menschen zu Weihnachten Spenden- Aktion

Der Tagesspiegel bittet seine Leserinnen und Leser um Spenden für Bedürftige Das Geld kommt konkreten Projekten zugute – alle werden vorgestellt

Annette Kögel

„Für die Unterstützung sind wir von Herzen dankbar.“ Mit diesen Worten würdigte jetzt das Evangelische Johannesstift die finanzielle Förderung durch die Tagesspiegel-Spendenaktion „Menschen helfen“. Am heutigen 1. Dezember starten wir in die neue Runde. Zum Weihnachtsfest haben wir wieder freie Träger, Projekte und Vereine ausgewählt, die dringend finanzielle Hilfe benötigen. Viele Initiativen müssen die Arbeit einstellen, wenn sie keine privaten Spenden erhalten. Andere wollen Neues auf die Beine stellen, zur praktischen Umsetzung fehlt allerdings die letzte nötige Finanzspritze.

Der Tagesspiegel und seine Leser nehmen traditionell auch in diesem Jahr wieder gesellschaftliche Verantwortung wahr – und wollen dort anpacken, wo der Staat wegen knapper Mittel nicht mehr helfen kann. Bis Weihnachten stellen wir jeden zweiten Tag ein Projekt vor. Manchmal werden erhebliche Summen benötigt, manchmal reicht schon ein kleiner Zuschuss. Beim Hilfsprojekt der Deutschen Welthungerhilfe für die Tsunami-Geschädigten in Sri Lanka und der Aktion der Johanniter Auslandshilfe für die Erdbebenopfer in Pakistan werden jedoch erhebliche Mittel gebraucht.

Wir setzen auf das Engagement unserer Leserinnen und Leser, die erfahrungsgemäß auch dann bereit sind zu helfen, wenn sie selbst den Gürtel enger schnallen müssen. Sie teilen mit den Menschen in Berlin, Brandenburg und im Ausland, denen es noch weit schlechter geht: Wie den misshandelten Frauen und psychisch kranken Kinder, wie den Obdachlosen und Suchtkranken, wie den einsamen älteren Menschen und Schwerstkranken. Sie alle haben das Glück, dass sich oftmals Ehrenamtliche mit großem Einsatz um sie kümmern, auch diese freiwilligen Helfer wollen wir bei „Menschen helfen“ traditionell würdigen. Zum Auftakt unserer Serie berichten wir darüber, welche Nöte die Stadtmission bei ihrer Arbeit mit wohnungslosen Menschen in der kalten Jahreszeit hat.

Schon jetzt gilt allen Spendern unser herzlicher Dank. Und Tagesspiegel-Leser wissen: Der Spendenverein dieser Zeitung prüft die Verwendung der Gelder genau – und unterrichtet seine Leser detailliert davon.

JETZT

im Tagesspiegel

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar