Berlin : „Merkels erste schwere Prüfung“

Wie türkische Blätter über das Schicksal der entführten Susanne Osthoff berichten

Suzan Gülfirat

„Schwere Prüfung für Merkel“, titelte die Tageszeitung Türkiye am Mittwoch auf ihrer ersten Seite und zeigte dazu die Aufnahme von Susanne Osthoff mit den Entführern und ihrem Fahrer. Die türkischen Zeitungen berichteten nicht so ausführlich wie deutsche Blätter über die Entführung der deutschen Archäologin im Irak, zeigten aber dennoch Anteilnahme am Schicksal Susanne Osthoffs sowie Verständnis für die schwierige Entscheidungssituation der Kanzlerin.

„Erste schwere Prüfung für Merkel“, lautete auch die Überschrift des bebilderten Aufmachers auf der vierten Nachrichtenseite der Türkiye. Dazu zeigte die Zeitung nebeneinander die Bilder von Angela Merkel und Susanne Osthoff. Die Entführer verlangen, dass die Bundesregierung ihre Hilfe für den Irak beendet – doch Angela Merkel will nicht nachgeben.

Die Hürriyet brachte die Nachricht von der Entführung nicht auf der Titelseite, sondern machte daraus den Aufmacher ihrer Seite 20 am Mittwoch. Auch hier bezog sich die Überschrift auf die deutsche Kanzlerin: „Merkels erste große Kopfschmerzen“. Allerdings plazierte die Zeitung neben dem Aufmacher auch einen Text mit einem großen Foto von Susanne Osthoff mit der Überschrift: „Sie hatte große Angst, entführt zu werden.“

Noch größer berichteten die Zeitungen am Sonnabend über das „Freitagsgebet für Susanne“ (Hürriyet). Dass Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) in zwei türkischen Moscheen dabei war, würdigte die Zeitung mit zwei großen bebilderten Texten auf den Titelseiten sowie im Aufmacher ihrer Europa-Seiten.

„Sie beteten für die entführte deutsche Frau“, schrieb die Türkiye zunächst auf ihrer Titelseite. „Die schönste Antwort“, lautete dann die Überschrift zum Aufmacher auf der vierten Seite. Und darunter hieß es: „Die bedeutendste Antwort auf die Entführer von Osthoff und auf all die, die Islam mit Terror gleichsetzen wollen, gab die Sehitlik Moschee (in Neukölln).“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben