Meteorologie : FU Berlin bietet Wetterpatenschaften

Meteorologen der Freien Universität Berlin vergeben wieder Wetterpatenschaften. Wer einem Hoch- oder Tiefdruckgebiet im Jahr 2007 seinen Namen geben will, kann sich auf einer Webseite bewerben.

Berlin - Die Hochdruckgebiete werden den Angaben der Freien Universität (FU) nach im kommenden Jahr weibliche und die Tiefdruckgebiete männliche Vornamen tragen. Die Benennung eines Hochs kostet 299 Euro, die eines Tiefs 199 Euro. Nach Angaben eines Sprechers wird es allerdings nur etwa 50 der beliebten Hochdruckgebiete geben, dagegen seien rund 150 Tiefs vorhanden.

Die "Aktion Wetterpate" geht laut FU ins fünfte Jahr. Mehr als 800 Menschen aus neun europäischen Ländern seien bislang bereits Paten gewesen. Mit den Einnahmen wird die studentische Wetterbeobachtung an der Station Berlin-Dahlem finanziert. Auf der Webseite www.wetterpate.de können Bewerbungen übermittelt werden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar