Berlin : Mit Bussen und Bahnen durch die Nacht

So fahren BVG und S-Bahn zum Jahreswechsel Läden und Museen haben veränderte Öffnungszeiten

-

VERKEHR

Am Sonnabend und Sonntag gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel tagsüber in der Regel der übliche Wochenendfahrplan. Allerdings setzt der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) zusätzliche Busse und Bahnen ein. Auf mehreren Abschnitten fahren zusätzliche Regionalzüge zwischen 1.00 und 4.00 Uhr von und nach Berlin.

In der Silvesternacht verkehren die S-Bahnen im City-Bereich durchweg alle fünf bis zehn Minuten. Die Außenstrecken, außer die Linie S 86, sollen im 20-Minuten-Takt bedient werden. Die Linien S 1, S 2, S 25, S 3, S 46, S 5, S 7, S 75, S 8 und S9 fahren im 20-Minuten-Takt zu den im Tagesverkehr üblichen Linienführungen. Die S 1 fährt zwischen Zehlendorf und Frohnau bis etwa 2.30 Uhr alle 10 Minuten, ebenso die S 2 zwischen Priesterweg und Blankenburg. Die Ringbahnlinien S 41 und S 42 fahren im Abschnitt Gesundbrunnen – Ostkreuz – Westkreuz – Westend alle zehn Minuten; im Abschnitt Westend – Westhafen – Gesundbrunnen dagegen alle 20 Minuten. Fahrgäste der S 5 müssen zusätzlich in Mahlsdorf umsteigen. Zudem fährt im Abschnitt Strausberg – Strausberg Nord nur alle 40 Minuten eine Bahn. Die S 9 fährt wie im Tagesverkehr zwischen Flughafen Schönefeld und Spandau. Ab ca. 3.00 Uhr endet sie bereits in Ostbahnhof. Auf der Linie S 26 (Nordbahnhof – Blankenburg – Birkenwerder) fährt in der Silvesternacht alle 40 Minuten eine Bahn.

Am heutigen Sonnabend fahren auf den U-Bahnlinien U 3 und U 4 die Züge durchgängig nach dem Sonnabendfahrplan. Auf allen anderen Linien fahren die Bahnen von 8 Uhr bis 14.30 Uhr im 5-Minuten-Takt. Danach fahren alle U-Bahnen bis 24 Uhr mindestens im 10-Minuten-Takt. Auf der U2, der U6 und der U9 fahren ab ca. 19.30 Uhr alle fünf Minuten Züge. Von Mitternacht bis 5 Uhr fahren die Züge auf folgenden Linien alle 15 Minuten: U 1, U 3, U 4, U 5, U 7, U 8; alle 10 Minuten: U2, (zusätzlich Pankow - Theodor-Heuss- Platz bis 4 Uhr alle 10 Minuten), U6 (zusätzlich Seestraße - Tempelhof bis 4 Uhr alle 10 Minuten), die U9 fährt bis etwa 4 Uhr alle 5 Minuten, danach bis 5 Uhr alle 10 Minuten.

Bei der Straßenbahn gilt der Sonnabendfahrplan mit Verstärkungen auf folgenden Linien: M4, M6, M10. Nachts fahren die Linien N54, N55, N92, N93 alle 30 Minuten zum Hackeschen Markt, die M17 alle 30 Minuten, die M4 (Zingster Straße - Hackescher Markt) alle 10 bis 20 Minuten, und die M10 alle 7 Minuten.

Auch Nachtbuslinien fahren auf stark frequentierten Strecken öfter: Im 10-Minuten-Abstand N19 (Hochmeisterplatz - Hermannplatz) und N49 (Zoo - Heidebergplan/Reimerweg). Alle 15 Minuten sind unterwegs: N10 (Zoo - Zehlendorf, Eiche), N21 Wilhelmsruher Damm - Jakob-Kaiser-Platz), N29 (Zoo - Warschauer Straße), N30 (Rathaus Spandau - Waldkrankenhaus), N33 ( Rathaus Spandau - Hahneberg), N34 (Hakenfelde, Aalemannufer - Alt-Kladow), N45 (Spandau, Johannesstift - Zoo) und N48 (Hackescher Markt - Rathaus Steglitz). Zusätzlich fahren in der Silvesternacht diese Tageslinien ohne Betriebspause im Halbstundentakt: M32 (nur Rathaus Spandau - Nennhauser Damm), M37 (nur Rathaus Spandau - Freudstraße), M69, M76 (nur Walther-Schreiber-Platz - S-Bahnhof Lichtenrade), X83 (nur Dahlem-Dorf - Lichtenrade, Nahariyastraße), 107 (Nordend - Schildow), 134 (nur Rathaus Spandau - Spandau, Wasserwerk), 167 (nur S-Bahnhof Schöneweide - Müggelschlösschenweg), 221 (Wilhelmsruher Damm - Kurt-Schumacher-Platz). Der 200er Bus ist auf der ganzen Linie alle 20 Minuten unterwegs. Dagegen entfallen einige Nachtlinien in der Silvesternacht ganz (es fahren Tageslinien s. o.) oder sie fahren eingeschränkt: Der N3 ist nur zwischen Betriebshof Lichtenberg und Tierpark unterwegs. Weiterfahrt nach Schöneweide mit der MetroTram M17. Der N5 entfällt, dafür fahren U5 und Bus 200 durch. Dasselbe gilt für den N6 (Ersatz durch den MetroBus M76 und den N9), hier ist die U-Bahnlinie U9 im Einsatz.

Auf den Linien mit Haustürservice werden Busse statt Taxis eingesetzt, der Haustürservice entfällt. Die sonst üblichen Anschlüsse zwischen Bus und Bahn wird es in der Silvesternacht unter Umständen nicht geben. Am Neujahrstag wird auf allen U-Bahn-, Straßenbahn- und Omnibuslinien nach dem Sonntagsfahrplan gefahren.

EINKAUFEN

Wer in letzter Minute shoppen will, muss sich am Silvesterabend auf verkürzte Öffnungszeiten einrichten. Das KaDeWe schließt beispielsweise um 14 Uhr. Neujahr sind nur die Läden auf Bahnhöfen und den Flughäfen für die Kunden da.

POST

Die Postfilialen haben heute in der Regel bis 14 Uhr geöffnet. Einen besonderen Service bieten die Zweigstellen in der Georgenstraße 12 (am Bahnhof Friedrichstraße) und in der Koppenstraße 3 (am Ostbahnhof) an: Dort ist am heutigen Sonnabend von 8 bis 16 Uhr bzw. von 10 bis 16 Uhr geöffnet – und am Neujahrstag von 8 bis 20 Uhr bzw. von 10 bis 18 Uhr.

MUSEEN

Die Staatlichen Museen sind am 31. Dezember größtenteils von 10 bis 14 Uhr geöffnet, geschlossen sind: die Gemäldegalerie, das Kupferstichkabinett, das Musikinstrumentenmuseum und das Museum für Vor- und Frühgeschichte. Das Deutsche Historische Museum ist an beiden Tagen geschlossen. Am 1. Januar öffnen alle Häuser von 12 bis 18 Uhr. Der Martin-Gropius-Bau ist am heutigen Sonnabend geschlossen, am Neujahrstag aber geöffnet: zwischen 10 und 20 Uhr. Das Haus am Checkpoint Charlie und das Jüdische Museum haben durchgehend geöffnet. Die Schlösser Sanssouci und Charlottenburg sind am 31. Dezember geschlossen und öffnen am 1. Januar zwischen 11 und 17 Uhr.

SCHWIMMBÄDER

Die meisten Schwimmbäder schließen am 31.12. um 13 oder 14 Uhr und sind am 1. Januar gar nicht oder nur nachmittags geöffnet. An beiden Tagen zugänglich sind die Halle Thälmann-Park, das Bad am Spreewaldplatz, die Schwimmhalle Anton-Saefkow-Platz und das Stadtbad Lankwitz. Informationen zu allen Bädern unter (01803) 102020 oder www.berlinerbaederbetriebe.de

LÄUFE

Mit dem 30. Berliner Silvesterlauf beendet der SSC Running am Sonnabend das alte Jahr, mit dem 35. Neujahrslauf beginnt er das neue. Der Silvesterlauf startet um 12 Uhr am Mommsenstadion in der Waldschulallee. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag vor Ort noch möglich. Die Strecken variieren zwischen zwei und 9,9 km. Auch der Neujahrslauf startet um 12 Uhr – am Brandenburger Tor. Wer mitlaufen will, muss nur zum Start erscheinen. Startgeld wird nicht erhoben, der Veranstalter bittet um Spenden für das Kinderhilfswerk Unicef. Also einfach hinkommen und mitlaufen. Gelaufen wird ohne Wettkampfcharakter eine Runde über vier km, die hauptsächlich Unter den Linden entlangführt.

ÄRZTE & APOTHEKEN

Der Apothekendienst und der Bereitschaftsdienst sind rund um die Uhr telefonisch unter 31 00 31 zu erreichen.

TIERE

Das Berliner Tierheim ist am 31.12. und am 1.1. geschlossen. Geöffnet haben allerdings die Tierannahmestelle (an beiden Tagen von 9.30 bis 12 Uhr, Tel. 76 888 201) und der tierärztliche Notdienst (an beiden Tagen von 9.30 bis 11.30 Uhr, Tel. 76 888 250).

NEUJAHR FÜR ALLEINSTEHENDE

Die Arbeiterwohlfahrt bietet an diversen Orten Silvester- und Neujahrsveranstaltungen für Alleinstehende: Charlottenburg, Kontakt- und Beratungsstelle Hofackerzeile 1b, Mittagessen und gemütliches Beisammensein, am 31.12. von 10.30 bis 15.30 Uhr, Tel: 38303497; Schöneberg, Kaffee und Kuchen in der Goltzstraße 19, am 31.12. von 14 bis 18 Uhr, Tel: 7000 9010; Kreuzberg, Neujahrsbrunch im Seniorencafè Oranienstraße 69, am 2.1. von 11 bis 14 Uhr, Tel: 505 863 03, 7,50 Euro. Das Berliner Seniorentelefon ist am 1. Januar zwischen 14 und 16 Uhr unter der 2796 444 erreichbar. mne/müh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben