Berlin : MIT CODE UNVERKÄUFLICH

-

Fahrräder können unter Vorlage des Kaufvertrages codiert werden. Dabei wird in das Rohr unter dem Sattel ein Code eingefräst. Diese Stelle ist bundeseinheitlich festgelegt, wird aber nicht immer benutzt. Dieser besteht aus einem „B“ für Berlin, dem Geburtsdatum und den Initialen des Besitzers. Diese Gravur wird mit einem grünen Aufkleber „Dieses Rad ist codiert“ auffällig gekennzeichnet. Dies macht das Rad für einen Dieb quasi unverkäuflich. Zudem kann die Polizei gefundene Räder ihrem Besitzer wieder zurückgeben – wobei die Erfahrung zeigt, dass diese Räder nur sehr selten gestohlen werden. Adressen. Für zehn Euro codiert der ADFC Räder in seiner Geschäftsstelle in der Brunnenstraße 28 in Mitte, Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 448 4724. Die Berliner Polizei codiert gratis, aber nur zu besonderen Anlässen: bei Veranstaltungen, Straßenfesten oder Tagen der offenen Tür. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben