Berlin : Mit Zigarette eingeschlafen - lebensgefährlich verletzt

weso

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt gestern früh ein 58-jähriger Mann bei einem Brand in seiner Wohnung an der Lychener Straße. Offenbar war der Mieter mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Ein bei dem Mieter zu Besuch befindlicher 47-jähriger Mann benachrichtigte die Feuerwehr. Beide konnten sich selbst aus der brennenden Wohnung retten. Während der Löscharbeiten mussten elf Mieter vorübergehend ihre Wohnungen verlassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben