Mitte : Polizisten verhinderten Sprung aus Fenster

Reaktionsschnell und sprintstark verhinderten am Mittwoch Polizeibeamte den beabsichtigten Fenstersturz eines 37-Jährigen in Wedding.

Die Streifenpolizisten der Direktion 3 waren gegen 16 Uhr 50 zu einer Wohnung in der Burgsdorfstraße in Wedding gerufen worden, da ein Mann seine Selbsttötung angedroht hatte. Kurz nachdem die Beamten eingetroffen waren, entdeckten sie ihn an einem offen stehenden Fenster im 3. Obergeschoss. Er saß rittlings auf dem Fenstersims.

Es gelang den Ordnungshütern, den Mann zu beruhigen und in ein Gespräch zu verwickeln. Sie überzeugten den 37-Jährigen an die Wohnungstür zu gehen, um dort die Unterhaltung fortzusetzen. Durch die geschlossene Tür hörten sie einen Disput zwischen ihm und einer Frau. In diesem verbot er ihr das Öffnen der Tür. Als die Frau dennoch den Beamten Einlass gewährte, rannte der 37-Jährige in Richtung des noch geöffneten Fensters. Die Polizisten sprinteten hinterher und konnten ihn vor Erreichen des Fensters ergreifen und zu Fall bringen. Der 37-Jährige wehrte sich heftig und konnte erst durch den Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden.

Der Mann wurde einem Arzt vorgestellt, der ihn in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses einwies. Offenbar sind Beziehungsstreitigkeiten Ursache für die Verzweiflung des 37-Jährigen gewesen. (tso/Polizei Berlin)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben