• Mitte, Tiergarten und Wedding fassen schon das Alte Stadthaus als Bürgermeistersitz ins Auge

Berlin : Mitte, Tiergarten und Wedding fassen schon das Alte Stadthaus als Bürgermeistersitz ins Auge

se

Die Zeichen für eine Nutzung des Alten Stadthauses durch den neuen Hauptstadtbezirk stehen günstig. Wie Mittes Bürgermeister Joachim Zeller (CDU) nach der gemeinsamen Bezirksamtsitzung mit seinen Kollegen aus Wedding und Tiergarten mitteilte, habe Innensenator Eckart Werthebach (CDU), der Hausherr des Gebäudes am U-Bahnhof Klosterstraße ist, seine "ausdrückliche Unterstützung" für die Nutzung als Sitz des Bürgermeisters und Tagungsort der gemeinsamen Bezirksverordnetenversammlung bekundet. Jetzt würden die Platzfrage und die Finanzierung der Umbauten geprüft, sagte Zeller.

Die Vertreter von Mitte, Tiergarten und Wedding einigten sich gestern ferner über das Auswahlverfahren für Führungskräfte im gemeinsamen Bezirksamt. Danach sollen Stellen landesweit ausgeschrieben werden. "Für das Auswahlverfahren haben wir uns einen straffen Zeitplan bis zu den Sommerferien gesetzt", sagte Tiergartens Bezirkschef Jörn Jensen (Bündnis 90/ Grüne). Er freue sich zudem darüber, dass ihm die Vertreter Mittes und Weddings die Unterstützung für die Erhaltung des Krankenhauses Moabit zugesagt haben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben