MODE FÜR ALLE : So viel Stoff für die Kunst

Foto: Courtesy Philadelphia Museum of Art
Foto: Courtesy Philadelphia Museum of Art

Das Wolfsburger Kunstmuseum beschäftigt sich nicht zum ersten Mal mit Textilien und deren Wirkung auf die Kunst. Auch dieses Mal möchten die Kuratoren die Trennung von Kunst und Kunsthandwerk aufheben. So finden sich unter den 170 Exponaten nicht nur die Installation der Venus in Lumpen von Michelangelo Pistoletto (Bild) und Strickbilder von Rosemarie Trockel, sondern auch ein Teppich der Bauhauskünstlerin Anni Albers und gemalte Bilder, auf denen Stoff zu sehen ist, wie in Edgar Degas’ „die Büglerin“ von 1869. gth

Übrigens: Ab 4.11. fährt der ICE wieder in einer Stunde von Berlin nach Wolfsburg.

Kunst & Textil vom 11.10 bis 2.3.14

im Kunstmuseum Wolfsburg. www.kunstmuseum-wolfsburg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar