Berlin : Mord an 58-Jährigem aufgeklärt Täter gesteht Messerstiche

Festnahme nach Ladendiebstahl

-

Nach vier Tagen konnte die Polizei den Mord an dem 58jährigen Klaus E. aufklären. Bereits am Dienstag wurde in Köpenick ein 31 Jahre alter Bekannter des Opfers festgenommen. Der Mann hat nach Auskunft der Kripo ein Geständnis abgelegt.

Wie berichtet, war der homosexuelle Klaus E. am vergangenen Freitag erstochen in seiner Wohnung an der Gehsener Straße gefunden worden. Die Tat hatte sich offenbar bereits zwei Tage früher ereignet. Zuletzt war Klaus E. am Mittwoch vergangener Woche von einem Polizisten gesehen worden, der ihn nach einem Fahrrad-Unfall zur Blutprobe gebracht hatte. Hintergrund der Tat war offenbar ein sexueller Annäherungsversuch des stark angetrunkenen Opfers. Der 31-Jährige sagte der Polizei, er habe die Kontrolle über sich verloren, ein Messer gezogen und zugestochen. Anschließend erzählte der Mann an einem Imbiss, an dem er sich häufig aufhielt, von der Tat. Dadurch kam ihm die Polizei auf die Spur. Am Montag wurde er zur Fahndung ausgeschrieben. Am Dienstag versuchte er in einem Supermarkt in Köpenick zwei Flaschen Weinbrand zu stehlen und wurde dabei gestellt. Als die Polizei seine Personalien überprüfte, stellte sich heraus, dass er gesucht wurde.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar