Berlin : Mordkomplott: Frau und Töchter vor Gericht

-

Nach einem mutmaßlichen Mordkomplott gegen einen 38-jährigen Libanesen müssen sich seit gestern die geschiedene Ehefrau, zwei jugendliche Töchter des Mannes sowie drei junge Afrikaner vor dem Landgericht verantworten. Der Anwalt des durch Messerstiche lebensgefährlich verletzten Libanesen nannte familiäre Auseinandersetzungen als mögliches Motiv. Der Vater war in der Nacht zum 12. Mai vorigen Jahres in der Wohnung seiner deutschen Ehefrau in Charlottenburg im Schlaf überfallen worden. Er konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. Der Prozess läuft unter Ausschluss der Öffentlichkeit. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben