Berlin : Mordopfer kommen aus Berlin

Tote von Halbe sind identifiziert. Motiv noch unklar

-

Die beiden Mordopfer aus dem brandenburgischen Halbe im Landkreis Dahme Spreewald sind identifiziert: Es handelt sich um zwei aus Berlin stammende Türken. Einer der durch Kopfschüsse getöteten Männer soll unbestätigten Berichten zufolge Bauunternehmer gewesen sein, bei dem zweiten Mordopfer handelt es sich angeblich um einen seiner Mitarbeiter.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Eine erste Spur der Täter führte, wie berichtet, nach Berlin. Hier wird unter anderem nach zwei Fahrzeugen gefahndet, mit denen die Täter vermutlich geflohen waren. Beide Fahrzeuge sollen im Elbe-Elster-Kreis zugelassen sein. Inzwischen leistet die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes Berlin, wie berichtet, Amtshilfe für ihre Brandenburger Kollegen und ermittelt in der Stadt.

Ein Förster hatte die beiden Erschossenen Mittwochvormittag in einem Waldstück gefunden. Sie waren durch Schüsse in den Kopf aus der Nähe getötetet worden. Welches Motiv hinter dem Doppelmord steckt, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ist in diesem Fall mit Informationen sehr zurückhaltend.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben