Berlin : Mordopfer lag wochenlang in der Wohnung

-

Der am Montag bei einer Wohnungsräumung tot aufgefundene Mann ist Opfer einer Straftat geworden. Das Ergebnis der gestern durchgeführten Obduktion hat ergeben, dass der Mann durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper getötet worden ist. Die Leiche hat nach Angaben der Mordkommission mindestens vier Wochen in der Wohnung in der Weißenseer Thiesstraße gelegen. Es soll sich um den 50-jährigen Wohnungsmieter Peter Piechowiak handeln. Das Wohnungsunternehmen hatte am Montag die Wohnung zwangsräumen wollen, dabei hatten Arbeiter die Leiche entdeckt. Die Kripo fragt jetzt, wer Peter Piechowiak kannte und wer den Mann zuletzt gesehen hat. Ein Foto des Mannes ist unter www.polizei.berlin.de abrufbar. Hinweise unter 4664 911 701. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben