Berlin : Museumsnacht und offene Ministerien Das Wochenende bietet

ein volles Programm

-

Es ist die 18. Auflage des Publikumsrenners. Am morgigen Sonnabend laden 120 Museen wieder zur langen Nacht ein. Anlässlich des 60. Jahrestages von Kriegsende und Zusammenbruch der NaziDiktatur ist das Motto diesmal „Krieg und Frieden“. Ein großer Überblick zum Programm und zu den Buslinien, die die teilnehmenden Häuser verbinden, erscheint morgen im Tagesspiegel. Daher heute nur der Hinweis, dass die Karten zwölf, ermäßigt acht Euro kosten und in allen Museen, den Tourist-Informationen am Brandenburger Tor und im Europa-Center erhältlich sind.

Wer lieber tagsüber unterwegs ist, kann sich am Sonnabend und Sonntag das Kanzleramt und die Bundesministerien anschauen. An beiden Tagen stehen die Häuser von zehn bis 18 Uhr allen offen, Ausnahme ist das Entwicklungshilfeministerium, das nur Sonntag geöffnet ist. Wegen der Sicherheitsauflagen müssen Besucher einen gültigen Ausweis dabei haben. Zwei Buslinien verbinden die Ministerien. Informationen gibt es morgen im Tagesspiegel, telefonisch unter 520005755, im Internet: www.einladung-zum-staatsbesuch.deoew

0 Kommentare

Neuester Kommentar