Musical : "Streets of Wedding" laden ein

Das Musical „Streets of Wedding“ gehört zu den erstaunlichsten Erfolgsstorys des letzten Jahres. Ein bisschen ist es ein Beweis dafür, dass ein Schuss amerikanischer Unbefangenheit bei der Lösung von Problemen eben doch nützlich ist.

Die Idee hatte die Frau des US-Botschafters, Sue Timken. Sie regte zusammen mit ihrem Mann den amerikanischen Komponisten und Regisseur Todd Fletcher dazu an, mit 40 Jugendlichen aus teil sehr problematischen Verhältnissen in Wedding ein Musical zu erarbeiten, das ihre eigene Lebenswelt thematisiert. Nach zwei Monaten intensiver Arbeit führten die Jugendlichen, deren Eltern meist Migranten sind, das Stück zum ersten Mal auf. Bundespräsident Horst Köhler kam zur Premiere, und Innenminister Wolfgang Schäuble war so beeindruckt, dass er sich hinter den Kulissen dafür einsetzte, dass es auch in anderen Bundesländern aufgeführt werden kann.

Vertrauen in die eigenen Kräfte zu bekommen, eine Ahnung von dem, was in ihnen steckt, das war den Initiatoren besonders wichtig. Darauf ging auch US-Botschafter William Timken immer wieder ein, als er die Jugendlichen in seine Residenz einlud. „In diesen Kindern steckt unheimlich viel Potenzial,“, davon ist Todd Fletcher überzeugt. „Man muss sie nur ermutigen und viel von ihnen verlangen.“ Für den Direktor der Ernst-Schering-Oberschule ist „jede Probe wie ein Antigewalttraining“. Er ist inzwischen überzeugt, dass die Proben wertvolle Fähigkeiten wie Konzentrationsfähigkeit, Vertrauen, Disziplin und Selbstbewusstsein vermitteln.

Tatsächlich gehen die Jugendlichen jetzt auf Tournee. Zwischen dem 12. und 18. März sind Auftritte in Köln, Nürnberg und Frankfurt angesetzt. Vorab spielen sie aber noch mal in Berlin, am heutigen Freitag um 20 Uhr und am Sonnabend, 8. März jeweils um 19 Uhr in der Universal Hall in Moabit, Gotzkowskystraße 54. Der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder und Jugendliche. Bi

Informationen im Internet unter www.pluralarts.org

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben