Berlin : Musik ohne Grenzen

Tagesspiegel verlost Karten fürs „West-Eastern-Divan-Orchestra“

-

Dieses Ensemble ist nicht nur musikalisch etwas Besonderes: Junge Musiker aus Israel und verschiedenen arabischen Ländern musizieren gemeinsam in dem „WestEastern-Divan-Orchestra“. Am letzten Wochenende trat es zum ersten Mal in einem arabischen Land auf, vor einem begeisterten Publikum in der marokkanischen Hauptstadt Rabat. An diesem Sonntag gastiert das Ensemble in der Staatsoper Unter den Linden. Die Musiker geben zwei Konzerte. In einer Matinee um 11 Uhr spielt das Sinfonieorchester; am Nachmittag geben Orchester-Mitglieder ein Kammermusikprogramm. Für das Sinfonie-Konzert am Morgen verlosen der Tagesspiegel und die Staatsoper Unter den Linden fünfmal zwei Karten.

Das Orchester wurde 1999 vom Chefdirigenten der Staatsoper, Daniel Barenboim, und dem palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward Said gegründet. Es soll der Verständigung von Arabern und Israelis dienen. „Die Musik kann nicht die politischen Probleme lösen, aber sie kann einen wichtigen Beitrag zur Verständigung der Kulturen leisten“, sagt Barenboim zu der Idee des Orchesters. Die jungen Musiker kommen seit 1999 jedes Jahr zu einem mehrwöchigen Workshop zusammen und gehen dann mit einem Programm auf Tournee. Der erste Workshop fand 1999 in Weimar statt, das damals europäische Kulturstadt war.

In diesem Jahr haben sie unter anderem bereits in Spanien und in Frankreich gastiert. Auch bei dem berühmten Festival „The Proms“ in London war das Orchester Anfang der Woche zu hören; auch hier gab es begeisterten Beifall für das außergewöhnliche Ensemble. Am Tag zuvor hatte es auf Einladung des Königs im marokkanischen Nationaltheater „Mohammed V.“ Ludwig van Beethovens Sinfonie „Eroica“ und Franz Schuberts „Unvollendete“ gespielt. Mit diesem Programm wird das „West-Eastern-Divan-Orchestra“ auch in Berlin zu hören sein. Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Beim Kammermusik-Nachmittag (14.30 Uhr) präsentieren die Musiker Werke unter anderem von Beethoven, Brahms, Mozart und Bach. Für beide Veranstaltungen gibt es noch Karten im Vorverkauf. sik

Für die Verlosung der Freikarten schicken Sie bitte heute bis 12 Uhr eine E-Mail an stadtleben@tagesspiegel.de . Die Gewinner werden von uns dann ebenfalls per E-Mail benachrichtigt, wann und wo sie ihre Karten abholen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben