Berlin : Mutmaßlicher Stalker sitzt im Gefängnis

-

Ein mutmaßlicher Stalker sitzt wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Trotz eines gerichtlichen Verbotes soll der 32-jährige Mann seine ehemalige Lebensgefährtin in etwa 40 Fällen belästigt und bedroht haben, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Nach Angaben der Ermittlungsbehörde hatte der Spandauer seine frühere Partnerin beleidigt, genötigt, bedroht und körperlich angegriffen. Die 29-jährige Mutter der gemeinsamen fünfjährigen Tochter erwirkte gegen ihren Ex-Partner eine einstweilige Verfügung. Danach durfte er sich ihr nicht nähern. Der Tatverdächtige bestreitet die Taten und gibt seiner früheren Partnerin die Schuld an seinem Verhalten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben