Berlin : Nach der Geiselnahme

-

Das Spezialeinsatzkommando rückt ab: Zuvor hatten die Männer einen 50jährigen bewaffneten und betrunkenen Mann überwältigt. Dieser hatte in einem Plattenbau an der Raoul-Wallenberg-Straße in Marzahn eine 51-jährige Bereitschaftsärztin in seiner Gewalt gehabt und sie mit einer Pistole bedroht. Es war eine Schreckschusswaffe; aber das stellte sich erst nach der Festnahme des Mannes heraus. Der Mann hatte die Ärztin zu sich bestellt und ein Rezept für ein Medikament verlangt, das sie ihm aber nicht ausstellen durfte. Daraufhin hielt der Täter sie in seiner im 20. Stockwerk gelegenen Wohnung fest. Als die Zentrale des Bereitschaftsdienstes sich telefonisch nach der Ärztin erkundigte, erklärte der Mann, er habe sie in seiner Gewalt. Nach etwa einer Stunde aber ließ er die unverletzt gebliebene Frau frei. weso/Foto: Thomas Schröder

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben