Nahverkehr in Berlin am Wochenende : Nicht nur Hertha-Fans müssen umsteigen

50.000 Zuschauer wollen zum Spiel gegen den 1. FC Köln. Aufgepasst: Die U2 ist unterbrochen. In Ruhleben fährt keine U-Bahn. Nicht nur Fans sind betroffen: Auch in Kreuzberg geht wenig - und die RE 1 ist unterbrochen.

von und
Hertha spielt am Sonnabend um 15.30 Uhr gegen den 1. FC Köln im Olympiastadion.
Hertha spielt am Sonnabend um 15.30 Uhr gegen den 1. FC Köln im Olympiastadion.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Am Wochenende kommt es zu Verkehrsbehinderungen an vielen Orten der Stadt. Umstellen müssen sich am Wochenende auch die 50.000 Zuschauer, die am Sonnabend zum Fußball-Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen den 1. FC Köln möchten (Hertha-Trainer Pal Dardai sagt: „Meiner Meinung nach darf man dieses Spiel nicht verlieren“). Denn wie berichtet ist ja nicht nur die U-Bahnlinie U2 (Pankow-Olympia-Stadion) unterbrochen rund ums Gleisdreieck. Behinderungen gibt es auch für die vielen Hertha-Fans aus Spandau, die ab Ruhleben eigentlich eine Station mit der U-Bahn anreisen. Auch dort fährt derzeit keine U-Bahn. Besser gleich auf die S-Bahn umsteigen (beziehungsweise ab Ruhleben laufen).

Rund um den Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg ruht seit Freitag der Verkehr. Dort werden am Sonnabend 5000 Teilnehmer einer Groß-Demonstration erwartet; BVG-Buslinien werden am Wochenende umgeleitet.

Wer aus dem Umland kommt, sollte ebenfalls einige Minuten mehr einplanen am Wochenende: Denn von Freitagnacht bis Montagfrüh entfallen die Fahrten der Regionalexpresslinie RE 1 zwischen Erkner und Ostbahnhof. Grund sind Bauarbeiten auf der Strecke nach Frankfurt an der Oder, die ausgebaut wird.

Nächster Halt: S-Bahnhof Olympiastadion Berlin
Vorn die alten Kassenhäuschen, hinten der Turm, dahinter: Gestrüpp. Der S-Bahnhof Olympiastadion in den 80ern.Weitere Bilder anzeigen
1 von 27Foto: Jörn Hasselmann
08.04.2016 13:11Vorn die alten Kassenhäuschen, hinten der Turm, dahinter: Gestrüpp. Der S-Bahnhof Olympiastadion in den 80ern.
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben