Neue Hotelbar am Hackeschen Markt : Noch mehr Drinks bei Klatt

Gastronom und Partymacher Jesko Klatt betreibt neues Restaurant mit Bar.

von
Hat viel zu tun. Jesko Klatt in seinem Clubrestaurant "Spindler & Klatt".
Hat viel zu tun. Jesko Klatt in seinem Clubrestaurant "Spindler & Klatt".iFoto: Ktty Kleist-Heinrich

Dass sich Gastronom und Partymacher Jesko Klatt auf seinem Erfolg ausruht, kann man ihm nicht vorwerfen. Seit acht Jahren betreibt er in der Köpenicker Straße in Kreuzberg das „Spindler & Klatt“, im vergangenen Jahr eröffnete er unweit des Rosa-Luxemburg-Platzes in Mitte mit seinem Kumpel und Ex-„Rodeo“-Macher Martin Hötzl das Clubrestaurant „The Grand“. Nun hat der gebürtige Hamburger ein neues Projekt: Im neu eröffneten „Monbijou Hotel“ des Immobilienunternehmers Lutz Strangemann, das sich unweit vom Hackeschen Markt befindet, hat der 44-Jährige das Restaurant und die Bar übernommen.
In seiner Branche sei es wichtig, Visionen zu haben, sagte Jesko Klatt unlängst in einem Interview. Übertragen auf seine Arbeit im Monbijou-Hotel mit seinen 100 schicken, vom Londoner Designbüro K Soho eingerichteten Zimmern sieht das folgendermaßen aus: Die Küche serviert Gerichte mit mediterranen Einflüssen, an der Bar werden hochwertige Drinks gemixt. Im Sommer soll man die auf der hauseigenen Dachterrasse mit Blick über die Stadt trinken können. Dort wird sich auch der sogenannte Boardroom des Hotels befinden, ein Ort für Dinnerabende im privateren Rahmen, ausgerichtet von Klatts Küchenteam.

Man könnte meinen, der gebürtige Marburger, der in Kiel aufgewachsen ist und Mitte der 90er Jahre nach Berlin kam, sei damit genug ausgelastet. Er selbst sieht das offenbar anders, denn nebenbei betreibt er eine Eventagentur, die sich auf Messebau und Marketing spezialisiert hat und entwickelt derzeit einen neuen Energydrink. Den wird er gut gebrauchen können, wenn er abends zwischen seinen drei Läden pendelt, um nach dem Rechten zu gucken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben