Berlin : Neue jüdische Gemeinde in Potsdam

Guido Berg

Potsdam - In Potsdam steht die Gründung einer dritten jüdischen Gemeinde bevor. Wie der aus Israel stammende Dirigent Ud Joffe gestern auf Anfrage erklärte, wollen die Mitglieder der Betergemeinschaft Minjan am Freitag die Synagogengemeinde Potsdam gründen, „eine orthodox geführte Einheitsgemeinde“, erläuterte Joffe, bei der „jeder herzlich willkommen ist“. Die religiöse Leitung übernehme Joffe zufolge der Potsdamer Rabbiner Nachum Presman. Ihren Versammlungsraum werde die neue Gemeinde in der Hans-Thoma-Straße haben, so Joffe. Bislang gibt es in der Landeshauptstadt die Jüdische Gemeinde Potsdam, deren Mitglieder hauptsächlich aus der früheren Sowjetunion stammen sowie die sich als ultraorthodox verstehende Gesetzestreue Jüdische Landesgemeinde.

Joffe sieht die Neugründung einer Gemeinde auch als Reaktion auf Ausgrenzungserfahrungen mit der Jüdischen Gemeinde Potsdam. Joffe und weitere Mitglieder der bisherigen Betergemeinschaft Minjan kritisieren darüber hinaus den Entwurf für den Synagogenneubau, dessen Gebetssaal innerhalb des Gemeindezentrums ihrer Ansicht nach zu klein und unrepräsentativ ausfällt. Guido Berg

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben