Berlin : Neuer Bahnstopp in der West-City

-

Am Bahnhof Zoo sind die schnellen Züge der Deutschen Bahn seit dem Fahrplanwechsel selten zu sehen, dafür hat der Konzern jetzt einen ICE ans KaDeWe geklebt. Die Brücke zwischen Park- und Kaufhaus dient außen als weiß-rote Werbefläche, innen als „Mobility Center“. Kein profanes Reisezentrum. Hier soll es in Zukunft alles geben, was mit Reisen zu tun hat. Bahnchef Hartmut Mehdorn war am Montag sichtlich stolz, als er die Nobelticketschalter eröffnete. Zumal er sich als bekennender KaDeWe-Kunde outete: „Sie haben mich bestimmt schon öfter hier gesehen. Ich bin der, der seiner Frau immer die ganzen Tüten hinterherträgt.“ KaDeWe-Chef Patrice Wagner steuerte eine Portion Realismus bei: „Normalerweise denkt man bei einem Luxusshop nicht direkt an die Bahn. Aber wir passen gut zusammen.“ Die Bahn habe gekämpft – und „uns überzeugt“. Der Generalbevollmächtigte Konzernmarketing der Bahn, Ralf Klein-Bölting , formulierte es direkter: „Am Anfang wollte man uns nicht im KaDeWe, am Schluss unbedingt.“ Jetzt sind die Kunden dran. Aber selbst wenn sie keine Bahntickets wollen, dürfen sie über edles Holzparkett ins KaDeWe schreiten. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar