NEUES BILDUNGSFORUM : Für bessere Schulen

IDEENSAMMLUNG

Berlins „Lehrer des Jahres“, Robert Rauh vom Hohenschönhausener Barnim-Gymnasium, lässt nicht locker. Nachdem er vor einer Woche einen Aufruf mit einem 10-Punkte-Forderungskatalog für eine bessere Bildung veröffentlicht hatte, startet er an diesem Donnerstag ein Internetforum. „Schreiben Sie uns, was sich im deutschen Schulwesen noch verbessern muss!“, lautet der Appell. Wer Ideen hat, kann diese an info@schul-gerecht.de mailen.

„Die Forderungen werden nach Schwerpunkten geordnet und hierarchisiert. Im Februar 2014 ist beabsichtigt, die Ergebnisse zu veröffentlichen“, kündigt Rauh an. Sie sollen dann an die Bundesbildungsministerin übergeben werden.

BESUCH BEIM STAATSSEKRETÄR

Nach seinem viel beachteten Aufruf, für den Rauh nach fünf Tagen bereits über 3000 Unterschriften im Netz gesammelt hatte, ist der Pädagoge, der auch Referendare ausbildet, inzwischen von Bildungsstaatssekretär Mark Rackles (SPD) zum Gedankenaustausch eingeladen worden. Rauh will allerdings nicht allein hingehen, sondern einige Erstunterzeichner seines Aufrufs mitnehmen, darunter den Gymnasiallehrer Florian Bublys, der die Initiative „Bildet Berlin!“ gegründet hatte und innerhalb der Bildungsgewerkschaft GEW inzwischen einigen Einfluss gewonnen hat. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar