Berlin : Neues Luxushotel an der Komischen Oper „Mandarin Oriental“ wird

als Betreiber gehandelt

-

Ein weiteres Luxushotel ist Unter den Linden, Ecke Glinkastraße geplant. Vorgesehen ist ein Neubau, der das schmale Eckgrundstück komplett einnimmt. Die Seitenbühne der Komischen Oper soll überbaut werden, das Nachkriegsgebäude Unter den Linden, in dem die Oper ihre Vorverkaufskasse unterhält, nach den bisherigen Entwürfen abgerissen werden. Problem dabei: Die Häuser am Boulevard stehen unter Ensembleschutz, so auch dieser Bau. Möglicher Betreiber für das neue Hotel ist die Kette „Mandarin Oriental“ aus Hongkong. Im vergangenen Sommer war „Mandarin“ gerüchteweise als Nachfolger für das Four Seasons am Gendarmenmarkt gehandelt worden. Doch das Four Seasons bleibt. Wann das neue Hotel gebaut wird, steht noch nicht fest. Die Verträge seien noch nicht unterschrieben, sagte Bausenator Peter Strieder. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben