Berlin : Neukölln

-

Neben Reinickendorf und Spandau gehört Neukölln zu jenen Bezirken, die keinen Ergänzungsplan beim Senat vorlegen mussten. Die Situation ist dennoch dramatisch: Das Sozialamt hat wegen leerer Kassen seine Zahlungen an Krankenhäuser und Träger eingestellt. Rechnungen sollen erst im nächsten Jahr beglichen werden. Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) rechnet am Ende des Haushaltsjahres mit einem Minus von 20 bis 25 Millionen Euro. Beim Verwaltungspersonal kann Neukölln nicht mehr sparen. Wegen der schlechtesten Personalausstattung aller Bezirksämter in Berlin erhält der Bezirk bis 2003 jährlich einen Wertausgleich von 2,1 Millionen Euro vom Finanzsenator. tha

0 Kommentare

Neuester Kommentar