Newsblog zur Abkühlung : Eisbomben im Wasser, Cocktail zum Feierabend

Hitze? Von wegen! Hier können Sie sich erfrischen. Unsere Kälte-News und Tipps aus Berlin und aller Welt.

von , , , , und
Schöne Grüße aus der Arktis! Auch in Berlin kann man sich abkühlen. Foto: dpa
Schöne Grüße aus der Arktis! Auch in Berlin kann man sich abkühlen.Foto: dpa

Wir beenden unseren Newsblog zur Abkühlung mit einem Hitzerekord: Im bayerischen Kitzingen stieg das Thermometer heute auf 40,3. Der Deutsche Wetterdienst hat damit zum zweiten Mal in diesem Jahr den deutschen Rekordwert gemessen. In der bayerischen Stadt war es bereits am 5. Juli so heiß geworden. In Berlin waren es heute bis zu 38,3 Grad. Wir hoffen, wir haben Ihnen zu einer leichten Abkühlung verholfen und wünschen Ihnen einen frischen Feierabend. Machen Sie etwas schönes daraus!

+++ Voll Achtziger? Nein, nicht doch. Der Eisbecher ist immer noch beliebt. Lust auf einen Palm Beach, Gute Luise oder einen Schlemmerbecher? Tagesspiegel-Autor Kai Röger stellt Ihnen hier die ausgefallensten Kreationen vor. Und Sie erfahren auch noch dazu, in welcher Eisdiele der Stadt, sich eine Kostprobe auch lohnt.

+++ Lust auf einen Mojito oder Caipirinha? Egal ob mit oder ohne Alkohol - ein kühler Drink zum Feierabend tut in jedem Fall gut. Wenn Ihnen dafür die Eiswürfel fehlen, können Sie sich diese von Mr. Ice in Kreuzberg nach Hause liefern lassen.

Lust auf einen kühlen Drink? Kitty Kleist-Heinrich HF
Lust auf einen kühlen Drink?Foto: Kitty Kleist-Heinrich

+++Eisbären im Zoo kühlen sich ab+++ Jetzt gibt es Eisbomben nicht nur im Eisladen, sondern sie werden auch im Zoo und im Tierpark zubereitet. Da gaben die Pfleger Obst ins Wasser und stellten das Ganze ins Eisfach. Und Katjuscha im Zoo, die einzig verbliebene alte Eisbärin dort, freut sich genau so drüber wie Alt-Bärin Aika im Tierpark. Auch Tonja im Tierpark, die am 14.11. sechs Jahre alt wird, und Wolodja (*27.11.11), bewegen sich derzeit wegen der Hitze weniger - und besonders gern im Schatten. Ihr Fell ist ja durchsichtig und reflektiert, die Haut ist schwarz, aber da kommt die Sonne ja zum Glück nicht hin. Wenn die Jungbären bald geschlechtsreif sind, könnte sich Berlin laut Zoo-Sprecherin Christiane Reiss mit viel Glück Ende 2016 / Anfang 2017 erstmals wieder über Eisbärennachwuchs im Tierpark freuen.

Eisbäre Wolodja knabbert im Tierpark an einer Eisbombe. Foto: promo
Eisbäre Wolodja knabbert im Tierpark an einer Eisbombe.Foto: promo

+++Durchschütteln bei Hertha+++ Für alle, die noch keinen Schüttelfrost haben: Schon das neue Trikot von Hertha BSC gesehen? Die blau-weiße Hertha macht jetzt mit ihrem Wett-Medienpartner auf Grün. Wetten, dass dies das hässlichste Trikot der Bundesliga ist?

Mitchell Weiser im Auswärtstrikot, Julian Schieber trägt das Heimjersey. Schön ist anders. Foto: dpa
Mitchell Weiser im Auswärtstrikot, Julian Schieber trägt das Heimjersey. Schön ist anders.Foto: dpa

+++ Abkühlen in der Mall of Berlin.+++ Eine Gruppe österreichischer Urlauber steht im Eingangsbereich eines der größten Shoppingcenter Berlins. Eine ältere Dame trägt einen Rucksack, der nicht leicht aussieht. Den einen Arm hat sie in die Hüfte gestützt, mit dem anderen fächert sie sich Luft zu. "Das tut hier gerade so gut", sagt sie. Wie kalt es im Mall of Berlin ist, das weiß die Frau hinter dem Informationspoint gar nicht genau. Aber man merkt den Unterschied zu draussen extrem.

Deswegen sitzt auch Paula hier. Die 28-Jährige ist mit ihrem Partner aus Charlottenburg gekommen. Der wippt gerade das acht Monate alte Baby im Kinderwagen hin und her. Seit einer Stunde seien sie hier, "draussen war es echt nicht mehr auszuhalten", sagt Paula. "Heute Abend sind wir zum Essen eingeladen, bis dahin haben wir nichts vor." Spricht also nichts dagegen, einfach sitzen zu bleiben. Der Eismann steht auch gleich nebenan.

Abkühlen in der Mall of Berlin. Foto: Franziska Jäger.
Abkühlen in der Mall of Berlin.Foto: Franziska Jäger.

+++Schnee in Berlin+++ In der Mittagshitze kühlt man sich am besten mit Eis - auch auf dem Bildschirm. Es folgt deshalb hier unsere Fotostrecke zum Winter in Berlin: 105 Bilder aus der bibbernden Stadt. Ist noch nicht einmal fünf Monate her.

So bibbert Berlin
Stadtreinigung im Einsatz am Heinrich-Heine-Platz in Mitte. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Berliner Winterfotos an leserbilder@tagesspiegel.de Foto: Friedrich ZimmermannWeitere Bilder anzeigen
1 von 104Foto: Friedrich Zimmermann
21.02.2012 18:43Stadtreinigung im Einsatz am Heinrich-Heine-Platz in Mitte. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Berliner...

+++Richtig kalt auch bei 40 Grad.+++ Okay, an den See fahren ist erst mal keine besonders originelle Idee, wenn es so heiß ist wie heute. Außerdem: Dort ist das Wasser dann brühwarm, am Strand liegt man dichtgedrängt, Hunde laufen über die Badetücher... Aber: Am Weißen See in Weißensee gibt es noch ein kleines Feature, das überzeugt: Die Fontäne in der Mitte. Von der kann man sich wunderbar den Rücken massieren lassen, und das Wasser hier ist richtig kalt. Zwei Minuten dort, selbst bei prallem Sonnenschein, und man muss schon wieder zurück nach draußen - in den warmen Schatten. Weiter Tipps für Badeseen gibt es hier. Und noch ein Geheimtipp: Der Müggelsee soll mit 22 Grad aktuell der kühlste Berlins sein.

Der Weiße See in Weißensee. Und an der Fontäne in der Mitte kann man sich super erfrischen! Foto: IMAGO
Der Weiße See in Weißensee. Und an der Fontäne in der Mitte kann man sich super erfrischen!Foto: IMAGO

+++Simon Frost im Gespräch+++ Unser Wirtschaftsredakteur Simon Frost hat insbesondere an heißen und an kalten Tagen zu leiden - unter dämlichen Namenswitzen. Diese machen wir hier natürlich nicht. Simon Frost im Gespräch mit dem Kälteblog: "Eigentlich sind Frühling und Herbst die besten Jahreszeiten für mich."

+++In viereinhalb Monaten ist übrigens Weihnachten.+++ Klingt komisch, ist aber so. In der Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg laufen die Vorbereitungen bereits.

+++Auf zum Eisbären-Training!+++ Zugegeben, der Weg zum Sportforum Hohenschönhausen ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Heute könnte er sich allerdings aus einem besonderen Grund lohnen. Denn während draußen Rekordhitze herrscht, ist es drinnen im Wellblechpalast angenehm kühl. Gleich zweimal trainieren die Eishockeyspieler der Eisbären Berlin dort heute. Um 10 Uhr und noch einmal um 17 Uhr, jeweils etwa eine Stunde. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Besuch ist kostenlos, die Abkühlung inklusive. Und mit ein bisschen Glück hat auch das Restaurant Wellis direkt nebenan geöffnet. Dort gibt es für kleines Geld Getränke und Snacks. So lassen sich auch fast 40 Grad durchaus ertragen.

Schön kalt hier. Im Wellblechpalast gibt es Männer auf Eis. Foto: dpa
Schön kalt hier. Im Wellblechpalast gibt es Männer auf Eis.Foto: dpa

+++In Berlin herrschen 3 Grad+++ In Berlin hat das Thermometer schon die Plusgrade erreicht - in Berlin in Südafrika. Hier herrschen am frühen Morgen bereits 3 Grad Celsius. Erwartet werden immerhin noch 22 Grad am späten Nachmittag. Und wie sieht's so in Berlin aus? Es gibt 7000 Einwohner und 86 Bauernhöfe, eine große Landstraße zwischen King William's Town und East London an der Westküste. Vor einiger Zeit verriet uns Captain Rally Botyeni von der örtlichen Polizeistation: "Unser Nachbardorf Potsdam ist noch ein wenig größer als wir."

+++Unwetterwarnung auch in Dresden+++ Unser Kollege Matthias Meisner hat die Vorboten der Kälte in Dresden entdeckt.

+++Erst mal abkühlen+++ Berlin liegt nicht am Meer, auch das Berlin in Deutschland nicht. Deshalb hilft heute nur ein Sprung in den See. Kleine persönliche Empfehlung: der Kiessee am nördlichen Stadtrand. Eine kleine geflutete Kiesgrube, zu DDR-Zeiten noch von viel Schotterschutt und nach dem Umbruch von einigen besoffenen Neonazis umgeben, ist inzwischen eine kleine stille Oase kurz hinter der nordöstlichen Stadtgrenze. Fünf Minuten Stapfweg vom S-Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle findet man hier am Ufer auch in der größten Hitze nur wenige Besucher, die sonnenbadenspielenangelnnichtstun.

Berliner Badeseen
Sonnenuntergang am Tegeler See. Nahezu glasklares Wasser, frisch und fischreich. Mit dem Beginn heißer Sommertage ist das Wasser in Berlins See - und Flussbädern einladend sauber. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie uns Ihre Fotos der schönsten Badeseen in Berlin und dem Umland an leserbilder@tagesspiegel.de! Foto: Soeren Stache/dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 22Foto: Soeren Stache/dpa
20.06.2017 09:51Sonnenuntergang am Tegeler See. Nahezu glasklares Wasser, frisch und fischreich. Mit dem Beginn heißer Sommertage ist das Wasser...

Ist Ihnen das zu kalt hier? Dann heizen Sie sich doch auf in unserem aktuellen Hitze-Newsblog - und den gibt's hier.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben