Berlin : Niedriger Preis, hohe Qualität

Discounter liegen in Warentests oft vorn

-

Sind Billigangebote der Lebensmitteldiscounter wirklich weniger gut, wie Verbraucherministerin Renate Künast meint? Birgit Rehlender, Projektleiterin für Lebensmitteluntersuchungen bei der Stiftung Warentest, ist anderer Ansicht. Sie hat die Qualität diverser Lebensmittel untersucht, Produkte der Billiganbieter waren oft unter den besten (siehe unten). Der Preisvorteil sei auf fehlenden Service in den Geschäften zurückzuführen. Aldi mache auch keine Fernsehwerbung. „Bei Markenprodukten zahlen wir jeden Fernsehspot mit.“

Dabei stammen viele Lebensmittel, die bei Discountern angeboten werden, von Markenherstellern. Aldis „PremiumJoghurt“ wird von Zott produziert. Bei Lidl liefert Alois Müller (Müllermilch) zwei Joghurtsorten und Hochland den „Milbona“-Fetakäse. Derselbe Hersteller liefert „Mitakos“-Feta in Penny-Märkte. Noch mehr Verflechtungen gibt es bei Pizzen: Die Firma Freiberger ist nicht nur mit ihren „Alberto“-Teigwaren in Supermärkten vertreten, sondern unter anderen Namen auch bei Penny („Mama Pasta“), Wal-Mart („Smartprice“) und Aldi („Baroni“, „Riggano“, „Palazzo“). C. v. L./CD

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar