Berlin : Noch mehr Arbeitslose 318 000 sind in Berlin gemeldet –

die höchste Zahl seit Kriegsende

-

Die Arbeitslosenzahlen in Berlin haben erneut einen Höchststand erreicht. Noch nie waren seit dem Krieg so viele Menschen ohne Beschäftigung. Nach Informationen des Tagesspiegels waren im vergangenen Monat knapp 318 000 Menschen bei den fünf Arbeitsämtern der Stadt registriert, 4205 mehr als im Vormonat. Die Quote erhöhte sich auf 18,2 Prozent. Damit ist in den letzten drei Monaten kontinuierlich die Zahl der Erwerbslosen gestiegen. Im Februar waren erstmals seit der Wiedervereinigung mehr als 300 000 Menschen erwerbslos gemeldet worden. Auch in Brandenburg ist ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen: Hier waren knapp 272 000 Arbeitslose gemeldet, das sind 5500 mehr als Vormonat und entspricht einer Quote von 20 Prozent. Für die gesamte Region beläuft sich die Arbeitslosenquote jetzt auf 19,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind in Berlin und Brandenburg 45 000 Menschen mehr ohne Arbeit. Die offiziellen gibt das Landesarbeitsamt am heutigen Donnerstag bekannt. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben