Berlin : Noch ’ne heiße Fete

Die City West hat jetzt den Sommerzauber – Konkurrenz zum Gauklerfest. Und in Tiergarten wird getanzt

Lothar Heinke

Berlin zieht die Leute magisch an. Beispielsweise Helmut Russ. Der Mann war ein erfolgreicher Veranstalter in Schleswig-Holstein, wohnte in Bissee bei Kiel und managte jahrelang den angeblich schönsten Weihnachtsmarkt Norddeutschlands. Dann sah er eines Tages den Gendarmenmarkt und beschloss, der Stadt den „Weihnachtszauber“ zu bescheren. Heute spricht er von einem „großen Erfolg mit 350000 zahlenden Besuchern“. Nun zaubert Helmut Russ auch im Sommer. Im Hotel Steigenberger, vor dem einst das nun Unter den Linden etablierte „Gaukler-Fest“ stattfand, vermisste man ein wenig die Kleinkunst-Atmosphäre. So wurde für dieses Jahr der „Sommerzauber Berlin“ geboren.

Gestern Abend gab sich auf dem Los-Angeles-Platz „ Königin Sophie Charlotte“ die Ehre, das Fest zu eröffnen. Bis 7. August präsentieren sich 100 Aussteller, dazu Künstler wie der polnische Holzskulpturenschnitzer Tadek Solinczak, Artisten, Feuerspucker und natürlich „gehobene Gastronomie“. Abends wird alles mit musikalischen Beilagen garniert. Der Eintritt kostet 2,50 Euro beziehungsweise einen Euro für 6- bis 18-Jährige; Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

Die Sommer-Unterhaltung in Mitte startet am kommenden Wochenende: Vom 5. bis 14. August trifft man sich am Opernpalais Unter den Linden zum 15.Gaukler-Fest – mit einem großen Kunsthandwerkermarkt und einem Unterhaltungsprogramm auf fünf Bühnen. Auch da kostet schon der Einlass: 2,50 Euro für Erwachsene, 50 Cent für Kinder. Offen ist von 16 bis 2 Uhr.

Doch schon an diesem Wochenende ist in Berlin noch mehr los. Auf dem Matthäikirchplatz im Tiergartener Kulturforum bietet das „Heimatklänge“-Festival bis zum 14. August unter dem Motto „Copa Americana“ Musik mit Schwerpunkt Lateinamerika. Das Sandskulpturen-Festival „Sandsation“ im Park zwischen Hauptbahnhof (Lehrter Bahnhof) und Kanzleramt ist bis zum 7. August verlängert. Bis jetzt haben etwa 80 000 Menschen die Schau besucht.

Am Hüttenweg / Ecke Clayallee in Zehlendorf läuft noch bis zum 14. August das Deutsch-Amerikanische Volksfest, diesmal lautet das Thema dort „New York“. Das Musikfestival „Popdeurope“ findet bis zum 6. August auf dem Arena-Gelände – inklusive Badeschiff und Glashaus – an der Treptower Eichenstraße statt. Am heutigen Sonnabend liegt der Schwerpunkt dort auf Musik aus Deutschland.

Und wer vor allem Bierdurst hat, kann sich den 5. August vormerken: Dann beginnt das dreitägige „9. Internationale Berliner Bierfestival“ auf der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben