Berlin : Noch wenig Fahrgäste im Museumsbus

-

Der Museumsbus, ein neues Angebot der BVG, fand am ersten Tag nur wenig Zuspruch. Seit gestern fahren zwei künstlerisch gestaltete DoppeldeckerBusse im Stundentakt zur Museumsinsel, zum Hamburger Bahnhof, zum Museum für Vor- und Frühgeschichte, zum Museum für Fotografie und zum Kulturforum. Mit ihrem Ticket haben die Fahrgäste Zugang zu den regulären Ausstellungen in zwölf Museen. Gesamtpreis: 18 Euro.

Die Werbeprospekte würden derzeit gedruckt, Plakate gebe es erst im November, sagt Werner Plötz. Er leitet die Deutsche Informationsbörse AG, die die „Top-Museums-Tour“ entwickelt hat. Generell laufe gerade alles sehr kurzfristig, da mehrere Partner beteiligt seien. „Da gibt es schon mal unvorhergesehene Änderungen“, sagt Plötz. Das sei aber nicht weiter tragisch, denn die ersten 14 Tage seien ohnehin als Probezeit veranschlagt, bevor es im November richtig losgehe. die

Infos unter www.highlights-der-weltkultur.de. Auskünfte zu Abfahrtszeiten und -orten auch unter Tel. 19449.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben