Norbert Kopp : SPD fordert Rücktritt des Bürgermeisters in Zehlendorf

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf hat den Bezirksbürgermeister Norbert Kopp zum Rücktritt aufgefordert. Es geht um einen Millionen-Schaden.

von
Teure Träume. Das Rathaus Zehlendorf sollte das Klima schonen.
Teure Träume. Das Rathaus Zehlendorf sollte das Klima schonen.Foto: Thilo Rückeis

Dabei geht es um die ausufernden Kosten für die energetische Sanierung des Rathauses Zehlendorf. Die SPD wirft dem Bürgermeister vor, „die Unwahrheit gesagt, Sachverhalte verschleiert und jede Verantwortung für das schwarz-grüne Projekt von sich gewiesen“ zu haben. Kopp habe öffentlich den Eindruck erweckt, das 35 Millionen Euro teure Sanierungsvorhaben gestoppt zu haben.

Ein Spaziergang zu Berlins Rathäusern
Friedenau: Das Rathaus soll verkauft werden.Weitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: Thilo Rückeis
18.08.2013 14:33Friedenau: Das Rathaus soll verkauft werden.

In Wirklichkeit habe er den notwendigen Planungsstopp über Monate hinausgezögert, kritisiert die SPD. Dadurch sei dem Bezirk ein Schaden von über zwei Millionen Euro entstanden.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben