Berlin : Oder Meppen!

-

Bernd Matthies über ein verblüffendes UmfrageErgebnis in Sachen Berlin

Das hatten wir uns irgendwie andersherum vorgestellt. Der Berliner, das wissen wir seit ca. Albrecht dem Bären, ist Mitglied im Verein der Freunde klarer Aussprache. Er sagt nicht „Würden Sie eventuell geneigt sein, ein kleines Stück zur Seite zu treten?“, wenn ein klares „Weg da!“ zum gleichen Resultat führt. Lenkt er ein Taxi, hat er Anspruch darauf, die Fahrtroute sachlich und fehlerfrei dargestellt zu bekommen. Und stellt sich ein Zugereister ungelenk an und stört den Gang der Dinge, dann lautet die Replik des Berliners selbstverständlich „Ick gloob, ick spinne!“ und nicht „Darf ich Ihnen eventuell behilflich sein?“ – denn Weicheier sind bestenfalls Sand im Getriebe der preußisch-protestantischen Icke-AG.

Und nun das! Eine große Mehrheit der Anrufer findet, dass Berlin freundlicher werden muss. Nun ist das nicht repräsentativ, und es könnte sein, dass sich ein paar Zugereiste eingeklinkt haben, die die Stadt nach ihrer Fasson formen wollen, stromlinienglatt im Wind internationaler Austauschbarkeit. Haltet ein! rufen wir ihnen zu, Berlin ist nicht München! Oder Meppen!

Aber keine Sorge: Eines Tages brummt Berlin wie einst, und alle wollen her. Dann können wir wieder ungestört rüpeln. Und keine Umfrage kommt uns mehr in die Quere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben