Berlin : Ohne Böller zur großen Silvesterparty

Knallerei nur am Rand erlaubt

-

Für die Besucher der Silvesterfete am Brandenburger Tor werden an den Rändern Abbrennplätze eingerichtet, wo um Mitternacht das mitgebrachte Feuerwerk gezündet werden kann – als kleine Konkurrenz zum großen Feuerwerk. Das wird an der Entlastungsstraße Ecke Scheidemannstraße, nördlich vom Riesenrad, in die Luft gehen. Die Partygäste dürfen ihre Raketen am Kleinen Stern (Straße des 17. Juni Ecke Bellevueallee), an der Ebert Ecke Behrenstraße, an der Entlastungsstraße/Straße des 17. Juni und an der Glinkastraße abfeuern. Für den Aufbau der vier Bühnen und verschiedenen Disco-Treffs werden bereits heute die ersten Vorbereitungen getroffen. Die Straße des 17. Juni ist ab dem Großen Stern bereits von 6 Uhr an dicht. Ebenso Unter den Linden ab der Friedrichstraße. Alle Sperrungen werden am 1. Januar um Mitternacht aufgehoben.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar