Berlin : Ossietzky-Medaille für iranische Frauen

Die Internationale Liga für Menschenrechte hat ihre Carl-von-Ossietzky-Medaille an die Iranerinnen Simin Behbahani und Monireh Baradaran verliehen. Damit werde die Zivilcourage gewürdigt, mit der die beiden Frauen für Menschenrechte, Freiheit sowie die Gleichberechtigung der Frauen in ihrem Land eintreten, teilte die Liga mit. Behbahani und Baradaran repräsentieren nach Darstellung der Liga das demokratische Potenzial in der iranischen Bevölkerung, indem sie der jahrzehntelangen Praxis systematischer Menschenrechtsverletzungen mutig das Wort entgegensetzten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben