Update

Osterferien in Berlin : Unsere Tipps für die schulfreie Zeit

Auch wenn die Osterferien diesmal kürzer sind als sonst, kann man in Berlin viel erleben. Ein paar Vorschläge.

von
Am Eingang zur Britzer Baumblüte steht ein riesiger Osterhase.
Am Eingang zur Britzer Baumblüte steht ein riesiger Osterhase.Foto: Paul Zinken/dpa

Wer hat denn da die Ferien geschrumpft? Statt zwei schulfreier Wochen gibt es in diesem Jahr nur etwas mehr als eine Woche Osterferien: Schon am Mittwoch, dem 19. April, müssen Kinder und Lehrer zurück in den Klassenzimmern sein. Das hängt damit zusammen, dass es 2017 ausnahmsweise Pfingstferien gibt. Und das liegt wiederum daran, dass vom 3. bis zum 10. Juni in Berlin das Internationale Turnfest stattfindet. Für die erwarteten rund 80 000 Teilnehmer werden die Schulturnhallen als Übernachtungsmöglichkeit gebraucht. Deshalb ist die ganze Woche nach Pfingsten schulfrei, und nicht wie sonst nur der Dienstag. Die zusätzlichen drei freien Tage werden bei den Osterferien abgezogen. Das ist zwar jetzt ein bisschen ärgerlich, aber in zwei Monaten umso besser. Und Spaß haben, das geht auch in verkürzten Osterferien. Unsere Tipps.

RUMMEL UND BAUMBLÜTE

Autoscooter, Karussell und Zuckerwatte, das reicht dicke für einen gelungenen Ferientag: Bis zum 17. April findet im Gutspark Britz das Volksfest „Britzer Baumblüte“ statt. Mittwochs ist Familientag mit ermäßigten Preisen und samstags gibt es Feuerwerk. Täglich 14–22 Uhr geöffnet, sonn- und feiertags ab 12 Uhr. Parchimer Allee, Ecke Fulhamer Allee.

NICHTS WIE RAUS HIER

Wer sich mal wie in einem Computerspiel fühlen will, der kann es ja mit einem Escape Game versuchen. Das ist eine Mischung aus Gruselkabinett und Mitmachtheater und wird immer beliebter. Es ist ja auch eine coole Sache: Mit ein paar Freunden wird man in einem Raum eingesperrt und muss unter Zeitdruck Rätsel lösen. Je nach Geschmack und Alter geht es mal gruseliger oder nerdiger zu, man kann Rätsel à la Sherlock Holmes lösen, auf den Spuren eines Spions im Kalten Krieg wandeln oder vor Zombies fliehen. Das „Escape Berlin“ (Storkower Str. 140, Prenzlauer Berg, www.escape-berlin.de) ist nach eigenen Angaben der größte Anbieter Europas. Bei „The Room“ kann man eine Flucht aus Ost-Berlin nachspielen (Ruschestr. 64-66, Lichtenberg, www.the-room-berlin.com), und bei der „Hipster Escape Party“ muss man nach einer Partynacht den Weg aus einer Hipsterwohnung finden (www.hipster-escape-berlin.de, Gürtelstraße 25, Friedrichshain). Die meisten Escape Games sind ab zehn oder 12 Jahren geeignet, Kosten ca. 20 bis 30 Euro pro Person.

KREATIV DURCH KREUZBERG

Der Verein „Jugend im Museum“ bietet in den Ferien künstlerische Workshops für Kinder und Jugendliche an. Ein paar Plätze sind noch frei. Zum Beispiel beim Kurs „Schwarzweiß fotografieren in einem bunten Kiez“ für Jugendliche von 13 bis 21 Jahren vom 10. April bis 13. April. Die Teilnehmer ziehen mit der Kamera durch Kreuzberg – vom Wrangelkiez bis zum Kottbusser Tor. Teilnahmegebühr 73 Euro. Der Workshop „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ ist für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren geeignet. Die Kinder beschäftigen sich mit der Frage, was ein Zuhause ist – ausgehend von der Ausstellung zu Wohnkonzepten nach 1945 im Museum der Dinge in Kreuzberg. Der Kurs geht vom 10. bis 13. April, Gebühr 64 Euro. Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

AMEISEN BEOBACHTEN

Im Machmit-Kindermuseum in Prenzlauer Berg findet im Frühling seit Jahren die Ausstellung „Das Gelbe vom Ei“ statt – und normalerweise kann man dort dann echten Küken beim Schlüpfen zusehen. Wegen der Vogelgrippe geht das in diesem Jahr nicht, aber dafür sind andere Tiere da: Vier Kaninchen hoppeln herum, und ein Blattschneideameisen-Volk lässt sich beim Blattschneiden und -Herumtragen beobachten. Außerdem kann man basteln, filzen, Ostereier bemalen, klettern und herumtoben. Senefelderstr. 5, Di-So 10–18 Uhr, Eintritt 5,50 Euro. www.machmitmuseum.de.

EIER BEMALEN WIE DIE SORBEN

Auf dem Hof der Baumschule Späth im Treptower Ortsteil Baumschulenweg wird in der Woche vor Ostern der Start in die Gartensaison gefeiert. Frauen in sorbischer Tracht zeigen, wie man Ostereier in der filigranen sorbischen Technik bemalt – Kinder und Eltern können das ausprobieren. Am Sonnabend gibt es Livemusik. Samstag, 8.4., und Sonntag, 9.4., 11–17 Uhr, Montag bis Donnerstag, 10. bis 13. April, 13 bis 17 Uhr 13–17 Uhr. Späthstr. 80/81. www.spaethsche-baumschulen.de

MAZZE BACKEN

Mazze sind die flachen Brote, die während des jüdischen Pessachfestes gegessen werden (11. bis 18. April). Im Jüdischen Museum können Kinder und Familien am 9. April (Familien) und am 13. April (Ferienkinder) in einem zweistündigen Workshop selbst Mazzebrötchen backen und dabei erfahren, was diese Tradition mit der biblischen Geschichte im alten Ägypten zu tun hat. Beginn 11 Uhr, 3 Euro zuzüglich Eintritt, Anmeldung Tel. 25993437, kinder@jmberlin.de. Lindenstr. 9–14, Kreuzberg. www.jmberlin.de/workshop-in-der-mazzebaeckerei-oeffentlich

BAUEN UND ERFINDEN

Im Technikmuseum gibt es während der Ferien viele Workshop, bei denen man ohne Anmeldung mitmachen kann. Kinder können zum Beispiel einen Zahnbürstenroboter bauen (Sonntag, 14–17 Uhr und Donnerstag, 13–16 Uhr, Zahnbürste mitbringen!), Schmuck bemalen (Mittwoch, 10.30 –13.30 Uhr) oder im Junior Campus Fahrzeuge erfinden (Dienstag, 11. und 18. April, 14.30–16 Uhr). Und samstags können Eltern und Kinder in der Familienwerkstatt mit Wasser experimentieren (14.30, 15.15 Uhr und 16 Uhr). Die Workshops sind kostenfrei, Eintritt erforderlich. Ab 15 Uhr haben Kinder und Jugendliche freien Eintritt. Trebbiner Str. 9, Kreuzberg. Programm unter http://sdtb.de/technikmuseum.

AB IN DIE WUHLHEIDE

Im FEZ in der Wuhlheide dreht sich bis zum 17. April alles um Ostern, Hasen und Eier: „Der große Ostereierkrach in Hasenhausen“ heißt das Motto des Ferienangebotes, und angeblich finden hier „Berlins beste Osterferien“ statt. Es gibt eine Eierwurfbude, Hasenweitsprung und Pfannkuchen-Wettrennen, eine Spiel- und Tobescheune, Bastelwerkstätten, in denen Kinder Eier bemalen, Osterruten gestalten, Kerzen rollen oder Hasencartoons designen können. Vom 8. bis 13. April gibt es zweimal täglich einen Frühlingsspaziergang mit Spielen und Geschichten, und von Karfreitag bis Ostermontag täglich um 15 Uhr Eiersuchen und Osterfeuer. Eintritt vier Euro, Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide. https://fez-berlin.de

RITTERFEST IN SPANDAU

Von Ostersamstag bis Ostermontag findet in der Zitadelle in Spandau das „11. Oster Ritter Spectaculum“ statt. Die Besucher erwartet ein Ritterturnier zu Pferde und am Boden, ein mittelalterlicher Markt mit Gauklern, historische Musik, Akrobatik- und Feuershows, Bogenschießen, Axt- und Messerwerfen und Märchenerzähler. Kinder bis 5 Jahre und Ritter, die in Vollrüstung erscheinen, haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder bis 16 Jahre sechs Euro, Familienkarte 30 Euro. 10 bis 20 Uhr, Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64. www.carnica-spectaculi.de

BAUEN IN GESUNDBRUNNEN

Im Kindermuseum Labyrinth in Gesundbrunnen läuft nur noch bis Ende der Ferien die Mitmachausstellung „Platz da – Kinder machen Stadt“, bei der Kinder in die Rolle von Bauarbeitern, Stadtplanern und Architekten schlüpfen können. Bei der Ferienaktion „Saubere Ostern – Sammeltüten deluxe“ können Kinder kleine Stofftaschen kreieren (bis 18.4., täglich von 12 bis 17 Uhr, Teilnahmegebühr 2,50 Euro). Öffnungszeiten 9–19 Uhr, feiertags und am Wochenende 11–18 Uhr, Eintritt 5,50 Euro, Osloer Straße 12, Gesundbrunnen. www.labyrinth-kindermuseum.de.

KOCHEN IN WILMERSDORF

Die Kochschule „Kinder Kochspaß“ in Wilmersdorf bietet in den Ferien werktags offene eintägige Kochkurse für Kinder ab sechs Jahren an. Es sind noch Plätze frei. Die Kinder bekommen Kochmützen und Schürzen, besprechen das Menü, gehen einkaufen und kochen unter Anleitung. Die Vormittagskochkurse gehen von 9 Uhr bis 12 Uhr und kosten 25 Euro. Es gibt auch ein Ganztagsangebot bis 16 Uhr für 52 Euro, da werden am Nachmittag Ausflüge gemacht. Anmeldung Tel. 63 96 30 95, Binger Str. 9, Wilmersdorf, http://kinderkochspass.de.

OSTERN IM BRITZER GARTEN

Am Sonnabend wird im Britzer Garten um 19 Uhr das Osterfeuer entzündet, und am Ostersonntag verteilt ein Osterhase ab 12 Uhr Süßigkeiten. Außerdem gibt es Spiele wie Möhrenangeln und Eiersuche im Stroh. Parkeintritt drei Euro. www.britzer-garten.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben